Zum Inhalt springen
BWeV_Seiten_Teaser
BWeV_Seiten_Teaser
BWeV_Seiten_Teaser
BWeV_Seiten_Teaser
BWeV_Seiten_Teaser
News
Ukrainische Fahne mit Friedenstaube auf einer Friedensdemonstration

Bildungsveranstaltungen zum Krieg in der Ukraine und seinen Folgen

Datum:
12.05.2022
Die Ukraine ist auf Geheiß des russischen Präsidenten Putin völkerrechtswidrig überfallen worden. Es herrscht ein brutaler Krieg in Europa. Hunderttausende Ukrainerinnen und Ukrainer fliehen vor den Kriegshandlungen, etliche von ihnen suchen bei uns in Deutschland eine sichere Zuflucht. Die Einrichtungen des Bildungswerks der Erzdiözese Köln e.V. gehen in dieser Situation mit aktuellen Veranstaltungen auf die vielfältigen Bedürfnisse ein:

1. In zahlreichen Bildungsveranstaltungen bieten sie allen Interessierten die Möglichkeit,

  • die aufkommenden Gefühle einzuordnen,
  • die Geschehnisse aufzuarbeiten,
  • persönliche Handlungsmöglichkeiten zu entdecken und
  • Perspektiven für eine friedliche Zukunft in den Blick zu nehmen.

2. Die Einrichtungen des Bildungswerks der Erzdiözese Köln e.V. bieten außerdem zahlreiche Kurse und Veranstaltungen zur Unterstützung der Geflüchteten und der freiwillig Engagierten in der Gefüchtetenarbeit an. Für die Geflüchteten gibt es Sprachkurse auf unterschiedlichen Niveaustufen. Wo möglich, werden die Kinder kursbegleitend betreut. Eltern-Kind-Kurse, offene Treffs und Begegnungsangebote unterstützen die Integrationsbemühungen. Ehrenamtliche in allen Regionen des Erzbistums werden zu alltagspraktischen, rechtlichen, organisatorischen und psychologischen Fragen qualifiziert.

1. VERANSTALTUNGEN ZU POLITISCHEN, PSYCHOLOGISCHEN, PÄDAGOGISCHEN ODER RELIGIÖSEN ASPEKTEN

Bei den hier aufgeführten Veranstaltungen weisen wir übrigens gerne auch auf entsprechende Veranstaltungen des ASG Bildungsforums (Düsseldorf) aus der Reihe "Mit dem Frieden am Ende? Beiträge und Gespräche zum Krieg in der Ukraine" hin.

 
Der Weg der Gewaltfreiheit wird prinzipiell durchweg als vorrangige Option anerkannt. In der aktuellen politischen Situation werden gewaltfreie Handlungsoptionen aber durchweg als naiv oder unwirksam betrachtet. Das fordert dazu heraus, den Weg der Gewaltfreiheit noch einmal genauer in den Blick zu nehmen, wie das in der folgenden Veranstaltung geschieht:

Die Perspektive der Gewaltfreiheit einnehmen - Von Gandhi lernen

Di 31.05.2022 | 19.30-22.00 Uhr
Domforum Köln, Domkloster 3, 50667 Köln

Klaus Hagedorn, Dr. Thomas Nauerth

Mahatma Gandhi hat mit aktiver Gewaltfreiheit den Kampf gegen Unrecht und für Menschenwürde geführt. Viele Christ*innen haben durch Gandhi neue Zugänge zur Bergpredigt Jesu und zur Kreuzestheologie gefunden. Der indische Jesuit George Pattery S.J. ist der Überzeugung, dass für die Auseinandersetzungen, in denen wir heute stehen, von der Denk- und Glaubenswelt Gandhis noch immer viel zu lernen ist. „Wenn wir die Perspektive der Gewaltfreiheit einnehmen, können wir den anderen in tiefstem Mitgefühl und wahrer Offenheit erreichen, und wir können den/die anderen jenseits der Entfremdung erkennen.“ (George Pattery S.J). 

Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Köln in Kooperation mit Melanchthon Akademie Köln, jesuitenweltweit Nürnberg, Misereor, Internationaler Versöhnungsbund, pax christi - deutsche Sektion

Ukraine-Krieg – das Ende aller Hoffnungen auf eine Friedensordnung auf dem eurasischen Kontinent?

Mi 08.06.2022 | 19.00-20.30 Uhr
Medienzentrum Lesecafé, Peter-Brüning-Platz 3, 40878 Ratingen

Andreas Zumach

Andreas Zumach (* 30. Juli 1954 in Köln) ist ein deutscher Journalist und Publizist. Von 1988 bis 2020 war er Schweiz- und UNO-Korrespondent für die Tageszeitung (taz) mit Sitz am europäischen Hauptsitz der Vereinten Nationen in Genf. Er arbeitet bis heute darüber hinaus als freier Korrespondent auch für andere deutsch- und englischsprachige Print- und Rundfunkmedien.
Zum Inhalt des Vortrags:
•      Wie ist der Ukraine Krieg zu bewerten?
•      Ist der Krieg eine „Zeitenwende“, wie seit der Sondersitzung des Bundestages vom 27. Februar vielfach behauptet wird?
•      Waffen Waffenlieferungen jetzt richtig?
•      Was haben die Sanktionen bewirkt?
•      Gibt es eine historische Mitverantwortung des Westens für die Entwicklung, die zu diesem Krieg geführt hat?
•      Was kann die Friedens-, Menschenrechts- und Klimabewegung jetzt machen?
•      Was sind die Chancen und Voraussetzungen für eine Friedensordnung auf unserem gemeinsamen eurasischen Kontinent nach dem Ende der Ära Putin?

Veranstalter: Katholisches Bildungsforum Kreis Mettmann

Vom Zerfall der Sowjetunion zum Aufstieg Putins - Historische Hintergründe gegenwärtiger Konflikte

Di 14.06.2022 | 19.30 Uhr
online

Prof. Dr. Martin Aust, Bonn

Die Anmeldung erfolgt über einen Zoom-Registrierungslink.

Das Ende der Illusion: Der Krieg ist zurück, wie ihn verstehen? Onlineseminar mit philosophischen und gesellschaftspolitischen Hintergründen zum Ukrainekrieg

Mo 05.09.2022 | 18.00-19.30 Uhr
online

Dipl.-Theol. Joachim Pfeiffer

Dieses Onlineseminar bietet kompaktes philosophisches und gesellschaftspolitisches Hintergrundwissen zum Krieg in der Ukraine. Dieser Konflikt ist nicht vom Himmel gefallen. Er hat eine lange Vorgeschichte, die wir aus verschiedenen Blickrichtungen vorstellen und miteinander diskutieren.
Was passiert eigentlich in Putins Kopf? Welche literarischen und philosophischen Einflüsse bestimmen seine imperialistische Außenpolitik? Für welche Ideologien stehen seine geistigen Vorbilder wie Solowjew, Iljin, Prochanow, Dugin u.a.?
Sie erfahren außerdem Hintergründe zu den verschiedenen gesellschaftspolitischen Welten in denen Europa und Russland seit vielen Jahrzehnten leben (Modelle von J. Locke und Th. Hobbes.)
Zusätzlich bietet der Kurs komprimiertes philosophisches Basiswissen zu Theorien des Krieges
(Platon, Macchiavelli, Kant, Clausewitz, Nietzsche, Anders) 

Veranstalter: ASG Bildungsforum

Um Friedenswillen! Der Angriff auf die Ukraine als Anfrage an die christliche Friedensethik

Do 08.09.2022 | 19.00-20.30 Uhr
online

Prof. Dr. Markus Vogt

Prof. Markus Vogt (Uni München) sieht durch die gewalttätige Realität die friedensethischen Überlegungen der vergangenen Jahre in Frage gestellt. "Am Beispiel des aktuellen Krieges lernen wir schmerzhaft, dass demokratische Werte proaktiv und existenziell verteidigt werden müssen." Doch welche ethischen Konsequenzen sind jetzt daraus zu ziehen? Was sind aus christlicher Perspektive tragfähige Antworten? Und was bedeutet dies für eine politische Praxis, die dem Frieden dienen will? Müssen wir - um des Friedens Willen - "kriegerischer" werden, wie jetzt einige fordern?

Veranstalter: ASG Bildungsforum in Kooperation mit dem Katholischem Schulreferat Düsseldorf

„Der HERR ist ein Krieger …“? Über Krieg und Frieden in der Bibel

Do., 22.09.2022 | 19.00-20.30 Uhr
online

Dr. Gunther Fleischer

In einer Welt und Zeit voller Gewalt scheut sich die Bibel nicht, Gewalt zum Thema zu machen. Darin liegen Chancen, aber auch Anstößigkeiten, wenn z. B. Gott im zweiten Buch der Bibel  ein „KriegsHERR“ genannt wird. Wofür kämpft dieser Gott? Bejaht er Gewalt? Und wie verhalten sich dazu die Friedenstexte, von denen „Schwerter zu Pflugscharen“ der bekannteste ist? Fragen, die auch im Neuen Testament nicht einfach aufhören. Grund genug, den biblischen Texten und ihrer Bedeutung für heute nachzugehen. 

Veranstalter: ASG Bildungsforum

2. VERANSTALTUNGEN FÜR GEFLÜCHTETE UND FREIWILLIG ENGAGIERTE

Weitere Veranstaltungen für Geflüchtete und für freiwillig Engagierte neben den unten genannten können über die Ansprechpartner/innen in den Bildungswerken in Erfahrung gebracht werden; die Kontaktdaten finden sich die auf der Internetseite der Aktion Neue Nachbarn.

LASKAVO PROSYMO! „Herzlich willkommen!“ auf ukrainisch

jeden Dienstag 15.00-16.30 Uhr (Start 22.03.2022)
Treffpunkt: Laurentiushaus | Laurentiusstr. 4-12 | 51469 Bergisch Gladbach

Gelegenheit zum Kennenlernen und Vernetzen: ein offener Willkommenstreffpunkt für geflüchtete Menschen und für ehrenamtliche Menschen im Rahmen der „Aktion Neue Nachbarn.“ 
Gelegenheit zum Kennenlernen, für Beratung und Austausch bei Kaffee, Tee und Gebäck! Wer möchte, findet bei uns Ansprechpartner*innen für Deutschkurse, Übersetzungen, psychologische Beratung, Familienthemen u.v.m.

Veranstalter: Katholische Familienbildungsstätte Bergisch Gladbach, Katholisches Bildungswerk Rheinisch Bergischer Kreis, Ehe-, Familien-, Lebensberatung Rheinisch Bergischer Kreis, Katholische Kirchengemeinde St. Laurentius Bergisch Gladbach

Відкрито зустріч для батьків та дітей з України до шестирічного віку

Відкрито зустріч для батьків та дітей
з України до шестирічного віку
Гра та бесіди.
Ми щиро вітаємо вас на наших курсах для батьків та дітей у Anton-Heinen-Haus!
28.04.2022, щочетверга з 09.30 до 11.00
Реєстрація не потрібна.
Зустрічі безкоштовні!
Будемо раді бачити вас та ваших дітей .

Offener Treff für Eltern mit Kindern bis 6 Jahre
Spiel und Gespräche
Wir heißen Sie ganz herzlich in unseren Eltern-Kind-Kursen im Anton-Heinen-Haus
willkommen!
Ab dem 28.04.2022, jeweils donnerstags, 9.30 -11.00 Uhr
Anmeldung nicht erforderlich.
Die Treffen sind kostenfrei!
Wir freuen uns auf Sie und ihre Kinder!

 

 


Die Veranstaltungslisten werden laufend aktualisiert.