Zum Inhalt springen

Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte. Ausstellung auf dem Campus Gummersbach

Vom 24. Oktober bis zum 17. November 2022 wird die große Wanderausstellung des Anne Frank Zentrums in Berlin in der Haupteingangshalle des Campus Gummersbach zu sehen sein, und zwar täglich zu den Öffnungszeiten der Hochschule.

Für den Besuch der Ausstellung und der Veranstaltungen des Rahmenprogramms gelten die vor Ort jeweils gültigen Abstands- und Hygiene-Regelungen der Corona-Verordnung! Wir bitten diese unbedingt zu beachten!

Es werden eine Reihe an Veranstaltungen im Laufe des Ausstellungszeitraums angeboten, über die hier informiert wird. Folgende Termine stehen schon jetzt fest. 

24.10.2022 | 19 Uhr | Eröffung der Ausstellung im Hörsaal 3103 (Gebäude A) mit Prof. Dr. Christian Kohls  Dekan des Campus Gummersbach der TH Köln | Sylvia Löhrmann  stellv. Ministerpräsidentin NRW a.D. Generalsekretärin des Vereins 321 – 2021:1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V. | Abraham Lehrer, stellvertretender Vorsitzender des Zentralrates der Juden in Deutschland | Weihbischof Ansgar Puff, Bischofsvikar für den Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Köln | Veronika Nahm, Direktorin des Anne Frank Zentrums Berlin | Das bekannte Klezmer-Duo  Bernd Spehl und Georg Brink-

28.10.2022 | 18 Uhr | Film-Gespräch "Das Tagebuch der Anne Frank" (2016) mit dem Kulturwissenschaftler Thomas von der Heide | Halle 32, Studiobühne

2.+4.11.2022 | 19 Uhr | Melissa Müller liest aus ihrem Welterfolg „Das Mädchen Anne Frank“ | Konferenzraum 1.122

9.11.2022 | 18 Uhr | Progromgedenken am jüdischen Friedhof in Nümbrecht, anschl. musikalisch begleitete Lesung von Zeugnissen von Überlebenden der nationalsozialistischen Konzentrationslager und Ghettos in der Hl. Geist Kirche, direkt neben dem Friedhof

10.11.2022 | 18 Uhr | Film-Gespräch "Sophie Scholl – Die letzten Tage" 2005) mit dem Kulturwissenschaftler Thomas von der Heide | Halle 32, Studiobühne

6.+13.10.2022 | Online-Workshop, Social Media-Videos mit dem Smartphone gegen Alltags-Rassismus, Nationalismus, Rechtsextremismus und Antisemitismus | Anmeldung erforderlich beim Katholischen Bildungswerk Oberberg

 

Für alle Veranstaltungen und Besuche gelten die jeweils am Tag aktuellen Corona-Regelungen!