Zum Inhalt springen
BW_Seiten_Teaser
BW_Seiten_Teaser
BW_Seiten_Teaser
BW_Seiten_Teaser
BW_Seiten_Teaser
News
Ukraine_flagge_krieg

Veranstaltungen zum Thema::»Krieg ist immer eine Niederlage für die Menschheit« - Papst Franziskus

Datum:
11.05.2022
Es war kaum vorstellbar und nun ist es doch schmerzhafte Realität für Millionen Europäer: In der Ukraine herrscht Krieg! Familien werden auseinandergerissen; junge Männer und Frauen verteidigen ihr Land gegen einen scheinbar unbesiegbaren Gegner. Innerhalb weniger Tage hat sich unser aller Weltbild drastisch verändert und das Sicherheitsverständnis in ganz Europa wird nach vielen Jahren des Friedens in Frage gestellt. Wir möchten Sie in der Aufarbeitung der Geschehnisse unterstützen und Ihnen Veranstaltungen anbieten, die darauf abzielen, zum einen die Faktenlage zu begreifen und zum anderen die eigenen aufkommenden, ungewohnten Emotionen einzuordnen und zu verstehen. Wenn Sie Fragen zu einzelnen Veranstaltungen haben, kontaktieren Sie uns gerne.

Miteinander im Füreinander: Friedensgebet für die Ukraine

Gott der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft,
Unsere Gedanken und Gebete
sind bei unseren Schwestern und Brüdern
in der Ukraine und den umliegenden Ländern
in ihrer Angst und Not.

Wir beten auch für alle anderen Regionen der Welt,
in denen es Konflikte, Unruhen oder Unterdrückung gibt.

Wir beten, 
dass Versöhnung Hass entwaffnet
Frieden Krieg besiegt
Hoffnung Verzweiflung überwindet,
und dass deine Pläne des Friedens in Erfüllung gehen.

Gott, in deiner Barmherzigkeit:
Erhöre unser Gebet.

 

 

Ökumene-Forum

In der »Charta Oecumenica« werden Leitlinien für die wachsende Zusammenarbeit der Kirchen in Europa beschrieben. Diese sehen nicht nur das gemeinsame Bekenntnis zur Einheit im Glauben vor und den theologischen Dialog, sondern empfehlen alle nur denkbaren Formen der praktischen Zusammenarbeit in sozialen, kulturellen und pastoralen Bereichen. Es geht dabei auch um die großen Herausforderungen, die die ganze Menschheit in den Fragen des Friedens, der Gerechtigkeit und der Umwelt betreffen. Es geht um die Verstärkung des Dialogs der Kirchen untereinander und mit den anderen Religionen und Weltanschauungen. Der gemeinsame ökumenische Weg mit der Charta Oecumenica kann und soll so auf europäischer, nationaler, regionaler und lokaler Ebene gefördert werden. Dieses Anliegen wird mit den jeweiligen Fragestellungen in der Veranstaltungsreihe »Ökumene-Forum« je neu aufgegriffen.

 

 

Vorbereitung auf das Ökumene-Forum

Gandhi Filmplakat

Filmvorführung: Gandhi
Mi 25.05.2022 | 19.00 - 22.15 Uhr

Filmische Biografie von Mohandas Karamchand Gandhi,  genannt "Mahatma" (= große Seele), einer der größten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Er praktizierte in Indien zum ersten Mal den passiven Widerstand, der zum Kennzeichen seines Freiheitskampfes gegen die Briten wurde. Schließlich wird sein Traum wahr, die Unabhängigkeit seines Landes vom britischen Empire. Dem Film gelingt es, etwas von der Ausstrahlung Gandhis und seiner Ideale der Gewaltlosigkeit, der Würde des Menschen und des Friedens auf Erden zu vermitteln.

Die Perspektive der Gewaltfreiheit einnehmen - Von Gandhi lernen

world

Di 31.05.2022 | 19.30 - 22.00 Uhr

Mahatma Gandhi hat mit aktiver Gewaltfreiheit den Kampf gegen Unrecht und für Menschenwürde geführt. Viele Christ*innen haben durch Gandhi neue Zugänge zur Bergpredigt Jesu und zur Kreuzestheologie gefunden. Der indische Jesuit George Pattery S.J. ist der Überzeugung, dass für die Auseinandersetzungen, in denen wir heute stehen, von der Denk- und Glaubenswelt Gandhis noch immer viel zu lernen ist. „Wenn wir die Perspektive der Gewaltfreiheit einnehmen, können wir den anderen in tiefstem Mitgefühl und wahrer Offenheit erreichen, und wir können den/die anderen jenseits der Entfremdung erkennen.“ (George Pattery S.J). 

Schöpfung, Gewaltfreiheit und der nötige Widerstand

Logo Ökumenisches Institut für Friedenstheologie

Fr 01.07. - 03.07.2022 | 18.00 - 14.00 Uhr

Über Jahrhunderte diente der Schöpfungsglaube zur Legitimation von Herrschaft, obrigkeitlichen und kirchlichen Hierarchien und hemmungsloser Ausbeutung der Natur. Gründliche Lektüre der biblischen Texte insbesondere der Urgeschichten, prophetischer Texte und der Psalmen fördert eine andere Sicht zu Tage: »Biblische Schöpfungstexte stellen die Machtfrage. Sie wollen die Sehnsucht nach Gerechtigkeit wachhalten: Leben für alle! Weniger darf es nicht sein!« (Georg Steins). In diesem 3. friedenstheologischen Sommerseminar wollen wir der Spur und der Bedeutung des Schöpfungsglaubens in seiner theologischen und politischen Tragweite nachgehen, besonders in der Auseinandersetzung mit aktuellen lebenszerstörenden Strukturen und Gewohnheiten.

 

 

Spenden für Geflüchtete

qr_code_kolping_international

Spenden für das Internationale Kolpingswerk zur Unterstützung der Kolpingfamilien in Polen, Ungarn, Rumänien und der Slowakei, die Hilfsgüter in die Ukraine bringen und Geflüchteten helfen, können auf folgendes Konto überwiesen werden:

KOLPING INTERNATIONAL Cooperation e.V.
IBAN DE74 4006 0265 0001 3135 00
DKM Darlehnskasse Münster | BIC GENODEM1DKM
Stichwort: Ukraine-Hilfe