Merkzettel für meine Online-Anmeldungen

wird geladen!

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Kontakt

Kath. Familienbildungsstätte Leverkusen Kath. Familienbildungsstätte Leverkusen Manforter Straße 186 51373 Leverkusen T 0214-83072-0 F 0214-83072-50 info@fbs-leverkusen.de

Betreuung von Kleinkindern nach Emmi Pikler

Eine Fortbildung für Erzieher/-innen und Tagespflegepersonen in der U3 Betreuung

Dieser Fortbildungskurs informiert über die Bedürfnisse und die gesundheitsfördernde Entwicklung von Kindern in den ersten drei Lebensjahren. Dabei orientiert sie sich an den Forschungen und Erfahrungen der Kinderärztin Dr. Emmi Pikler (1902 – 1984), die als Familienärztin und langjährige Leiterin eines Kinderheimes wichtige Erkenntnisse und Handlungsansätze für ein gesundes Aufwachsen formuliert hat. Schon 1980 hat die WHO (Weltgesundheitsorganisation) diesen pädagogischen Ansatz anerkannt.
Emmi Piklers Forschungen und Praxiserfahrungen zeigen, wie die frühkindliche Entwicklung kompetent unterstützt und begleitet werden kann, so dass auch Kinder, die im Säuglingsalter außerhalb der Familie betreut werden, physisch und psychisch gesund bleiben können.
Die Betreuungssituation von Babys und Kleinkindern erfordert eine gute Vorbereitung, damit sich die Kinder in sicheren, stabilen Beziehungen geborgen fühlen und zufrieden sein können. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass sie lernen, sich aus eigener Initiative zu bewegen und gemäß ihren Interessen zu spielen.


Die Fortbildung zielt auf eine gesundheitsfördernde pädagogische Weiterentwicklung der Betreuungsformen für Kleinkinder. Es besteht die Möglichkeit, Teamfortbildungen und Praxisbegleitung zu organisieren.


Themen:
• Pädagogische Kerngedanken der Kinderärztin Dr. Emmi Pikler und das Lóczy, die Kinderkrippe der  Pikler-Lóczy Gesellschaft in Budapest
• Selbständige Bewegungsentwicklung in den ersten drei Lebensjahren
• Selbstständige Spielentwicklung und selbstständiges Spiel
• Gestaltung eines dem Alter der Kinder angemessenen Spiel- und Bewegungsraumes
• Beobachten, Verstehen und Begleiten der kindlichen Aktivitäten
• Beziehung und Kommunikation zwischen Erwachsenem und Kind unter besonderer  Berücksichtigung der Pflegesituationen, Gestaltung der Eingewöhnungszeit
• Orientierung an der Pikler-Pädagogik unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen von  verschiedenen Betreuungsformen im Kleinkindalter
• Die besondere Situation der Kindertagespflege (auch andere Betreuungsformen im pädagogisch-pflegerischen Kontext werden je nach Zusammensetzung der Teilnehmergruppe aufgegriffen)
• Zusammenarbeit mit Eltern
• Bildungsveranstaltungen für Eltern von Babys und Kleinkindern in Familienzentren und Familienbildungsstätten

 

Zeitraum: Di., 30.04. - Mi., 09.10.2019 (insgesamt 80 Unterrichtsstunden) Details und Anmeldung

Zurück