Neue Möglichkeiten in unserer Online-Anmeldung

Wir haben die Möglichkeiten in unserem Online-Anmeldesystem für Sie erweitert: Ab sofort können Sie auch Ihre Partnerin oder Ihren Partner oder eine andere Personen mit anmelden. Sie können auch andere Personen anmelden, ohne sich selbst anzumelden. ...

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Ein Flüchtlingsboot in Heilig Kreuz, Leverkusen-Rheindorf

Begleitveranstaltungen

Hoffnung im Herzen, Freiheit im Sinn

Vier Jahre Flucht nach Deutschland - Autorenlesung mit Zekarias Kebrab

 

Mit 17 Jahren träumen die meisten Jungen in Deutschland vom großen Abenteuer. Zekarias Kebraeb hatte Freiheit und Europa im Sinn. Im März 2002 entschließt er sich zur Flucht aus Eritrea, um dem lebenslangen Militärdienst zu entkommen. Demütigung und Folter gehören in dem totalitären Staat zur Tagesordnung.  Über den Sudan, die Sahara und das Mittelmeer erreicht er schließlich Sizilien. Es folgen Auffanglager, Asylantenheime und das Gefängnis. Ein vierjähriger Höllentrip, der zeigt, wie wenig die Würde des Menschen zählt.

Ich bin aus Afrika geflüchtet, weil ich frei sein wollte. Mit einer unbändigen Hoffnung, Mut und Wut, schreibt Zekarias Kebraeb in seinem Buch.

Ich musste immer von Heim zu Heim, von Lager zu Lager und alle waren voll. Alles war dreckig und die hygienischen Bedingungen waren furchtbar, sagt Zekarias Kebraeb.

Seine Geschichte hat er zusammen mit der Tübinger Journalistin Marianne Moesle in dem 2011 erschienenen Buch Hoffnung im Herzen, Freiheit im Sinn aufgeschrieben. Im selben Jahr wurde er als politischer Flüchtling anerkannt. Zekarias Kebraeb lebt heute in Nürnberg und ist deutscher Staatsbürger.

 

Samstag 30. September 2017 | 19.00 Uhr

 

Ort: Pfarrheim Heilig Kreuz, Memelstraße 13 b | 51371 Leverkusen (Rheindorf

 

 

 

 

 

Filmvorführung - Seefeuer (Italien 2016)

lic(Goldener Bär, Berlinale 2016)

Der preisgekrönte Dokumentarfilm des Regisseurs Gianfranco Rosi (108 Minuten) zeigt das Alltagsleben auf der Mittelmeerinsel Lampedusa wie auch die Ankunft von Geflüchteten.  Der  aus Eritrea stammende Regisseur habe „bestechende, aufwühlende Bilder gefunden“, schrieb die Berliner Morgenpost.

Der Film wurde als bester Film der 66. Berlinale 2016 mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet!

Unbedingt sehenswert!

 

Mittwoch 20. November 2017 | 18.30 Uhr

 

Ort: Pfarrheim Heilig Kreuz, Memelstraße 13 b | 51371 Leverkusen (Rheindorf)

 

 

Klicken Sie das Bild an, um den Programmflyer herunterzuladen

 

 

Zurück