BW_Seiten_Teaser
BW_Seiten_Teaser
BW_Seiten_Teaser
BW_Seiten_Teaser
BW_Seiten_Teaser

Kursdetails

Jüdisches Leben in Deutschland: Epochenbilder von der Antike bis zum Ersten Weltkrieg

Ein Viertel im Herzen der Stadt: Jüdisches Leben im spätmittelalterlichen Köln
Die Veranstaltungsreihe weitet den Blick auf die wechselvolle Geschichte des jahrhundertealten jüdischen Lebens in Deutschland. Die einzelne Epochen übergreifenden Vorträge zeichnen die großen Bögen des Zusammenlebens, widmen sich bekannten Persönlichkeiten, berücksichtigen aber auch im Schatten stehende einfache Menschen und den Beitrag von Frauen. Wie die wachsende Anstrengung von jüdischer Seite um Mitwirkung und Anerkennung immer wieder Abwehrbewegungen der Gesamtgesellschaft und Antisemitismus provozierte, ist ein bedrückendes Fazit. Das Bewusstsein vom tragischen Scheitern dieser Beziehung wird jeden Vortrag begleiten und Denkanstöße geben, Antisemitismus und Rassismus entschieden entgegenzutreten.
Sie sind herzlich eingeladen.

Ein Viertel im Herzen der Stadt: Jüdisches Leben im spätmittelalterlichen Köln – Vom Miteinander zu Ghettoisierung, Pogrom und Ausweisung

Das neben dem Rathaus befindliche jüdische Viertel ist seit dem 9. Jahrhundert nachweisbar. Es bestand aus fast 90 Häusern und Hofstätten, in denen etwa 600 Menschen lebten. In der Mitte stand die Synagoge, die von Gemeinschaftsbauten wie Mikwe, Tanz- und Hochzeitshaus umgeben war. Das Viertel wurde seit 1300 durch Mauern abgeschlossen und war nur durch wenige Zugänge zu betreten - diese Ghettoisierung deutete an, dass die Spannungen zur christlichen Mehrheit zunahmen. Die Pest, die 1348/49 Europa heimsuchte, war dann Anlass zum Pogrom vom August 1349: das Viertel wurde gestürmt, die Bewohner niedergemetzelt, nur wenige Juden konnten sich retten.
1370 ließen sich einige Familien wieder in Köln nieder. Doch schon bald stritten Stadt und Erzbischof um die Schutzgelder, die die Juden zu zahlen hatten; Resultat dieser Auseinandersetzungen war, dass die Stadt die Juden 1423 "für alle Zeiten" aus Köln auswies.

Hier finden Sie den Link zur Veranstaltung: https://youtu.be/JKQ7KNT15k4

Für weitere Informationen laden Sie sich den Veranstaltungsflyer im Downloadbereich auf der Startseite herunter.

Thu 29.04.2021, 19:30 - 21:45 Uhr
Kursform

Online-Veranstaltung
Bitte beachten Sie die Hinweise zu unseren Online-Veranstaltungen.

Gebühr
gebührenfrei
Zusatzinformation
Veranstalter:
Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und Katholisches Bildungswerk Köln

Kursnummer
5101008003
Anmeldung
nicht erforderlich