Abendlieder:EG 287 „Singet dem Herrn ein neues Lied“

Lichtengel
Lichtengel
EG 287 „Singet dem Herrn ein neues Lied“, Text: Psalm 98,1,Paulus Stein 1963, Melodie Rolf Schweizer 1963, Orgel und Satz: Lea Marie Lenart, Kantorin bei der Ev. Kirchengemeinde Hardtberg, heute an der Klais-Orgel aus der Ev. Matthäikirche Bonn-Duisdorf.
22. Apr 2020
Friedemann Schmidt-Eggert
Lea Marie Lenart
Lea Marie Lenart

Kaum ein Instrument hat solch eine Klangvielfalt zu bieten, wie die Orgel; Kunststück, sie besteht ja nicht nur aus einem Instrument, sondern aus seinem ganzen Orchester. Daher kann sie immer wieder überraschend anders. Lea Maria Lenart setzt heute wunderschöne harmonische Akzente, sie tupft Akkorde und untermalt damit die ambitionierte Melodie von Rolf Schweizer. 

Der badische Organist und Komponist war berühmt (und durchaus auch berüchtigt) für seine gewagten Melodieführungen. Nicht immer eingängig, aber eindrücklich. Dazu schrieb er: „Die Wahrheit einer Kunst liegt nicht allein in deren perfekten Virtuosität, sondern in ihrer geistigen, handwerklichen und humanen Redlichkeit.“ (Rolf Schweizer). 

Die nicht ganz eingängigen Melodiebögen gehen dem Text nach und versuchen tatsächlich ein „neues Lied“ zu sein. Gut, dass Lea Marie Lenart für uns mitsingt! Obwohl das Lied aus dem Jahr 1963 stammt, hat es doch nichts von seiner „Neuheit“ verloren. 

FSE

Kehrvers: Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder.   
Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder.   

1 Er sieget mit seiner Rechten   
und mit seinem heiligen Arm;   
der Herr lässt sein Heil verkündigen,   
er offenbart seine Gerechtigkeit.   

Kehrvers: Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder.   
Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder.   

2 Du meinst, Gott sei sehr verborgen,   
seine Macht sein klein und gering? 
Gott sähe nicht das, was dich bedrückt?   
Sieh auf dein Leben, er hat dich bewahrt! 

Kehrvers: Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder.   
Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder.   

*Friedemann Schmidt-Eggert ist Vater zweier mittlerweile erwachsener Kinder. Als sie noch klein waren, hat er sie oft mit Abendliedern in den Schlaf gespielt.