Christ ist von guten Mächten erstanden! (EG 99)

Sonnenaufgang
Sonnenaufgang
EG 99 „Christ ist erstanden“, Text: Bayern 12 Jhd., Melodie: Salzburg 1160, Wittenberg 1529 Stefan Horz, Organist der Kreuzkirche Bonn an der Ott-Orgel
12. Apr 2020
Friedemann Schmidt-Eggert

Ostern ist und bleibt ein Experiment. Bis heute. Wir haben die Tiefen und Folgen immer noch nicht durchmessen, die mit der Auferstehung Jesu von den Toten ihren Anfang nahmen. Ostern ist ein Ausweis der Experimentierfreudigkeit Gottes, der seine eigenen Regeln durchbricht, um neues Leben zu eröffnen.

Gott hing nicht am Alten, sondern wagte den Aufbruch in eine neue Zeit. Die ersten Christen waren mit dabei. Wagen wir auch den Aufbruch in eine neue Zeit? 

Auch die ersten Zeugen der Auferstehung taten sich zunächst damit schwer. Die ersten Osterzeugnisse sind mehr von Angst und Schrecken geprägt als von Freude. Es brauchte, bis die Menschen begriffen: Christ ist erstanden, nicht nur von den „Martern allen“, sondern „von guten Mächten, wunderbar geborgen“. 

Auch diese heutige Orgelmusik ist ein Experiment. Zwei zentrale Choräle, von zwei Organisten unabhängig voneinander eingespielt, erklingen in einer einzigartigen „Zusammenschau“. Der mächtige und uralte Hymnus „Christ ist erstanden“, von Stefan Horz mit allen „Zungen“ an der großen Ott-Orgel der Kreuzkirche kraftvoll intoniert, geht sanft und unmerklich über in den zarten, verspielten und sich dann zur puren Freude steigernden Choral „Von guten Mächten, wunderbar geborgen“, von Thomas Neuhoff an der Klais-Orgel der Lukaskirche. In einfühlsamen Klängen färbt er mit seiner Auslegung des Liedes langsam unsere Herzen und Ostern bunt! Das Stück endet wieder mit der zentralen Botschaft „Christ ist erstanden!“ 

Ostern ist mehr als die Überwindung des Todes und der Finsternis. Es ist eine Macht, die die Welt aus den Angeln hebt. Von diesem Zentrum der Auferstehung her, ist das Christentum entstanden. Ohne Auferstehung wären auch alle Orgelmusik nur „tönendes Erz und eine klingende Schelle“. 

An dieser Stelle gilt mein herzlicher Dank allen Organisten, die sich an diesem Projekt bisher beteiligt haben! Mit ganz viel Liebe und Einsatz haben sie unter widrigen Umständen Stücke eingespielt und sie für dieses Projekt zur Verfügung gestellt. Mittlerweile haben alle Organisten des Evangelischen Kirchenkreises Bonn mitgemacht! Ein starkes Zeichen der Gemeinschaft und ein Beleg, dass weder Kirche noch Orgeln Schweigen müssen, selbst wenn wir uns nicht vor Ort zum Gottesdienst versammeln können. MIt dem Mut zum Experiment werden wir die Frohe Botschaft weiter sagen und singen. Denn: Christ ist erstanden - er ist wahrhaftig auferstanden!   

FSE

EG 99 „Christ ist erstanden“, Text: Bayern 12 Jhd., Melodie: Salzburg 1160, Wittenberg 1529 
Stefan Horz, Organist der Kreuzkirche Bonn an der Ott-Orgel 

Christ ist erstanden

1. Christ ist erstanden
von der Marter alle;
des solln wir alle froh sein,
Christ will unser Trost sein.
Kyrieleis.   

2. Wär er nicht erstanden,
so wär die Welt vergangen;
seit dass er erstanden ist,
so lobn wir den Vater Jesu Christ.
Kyrieleis. 

EG 652 „Von guten Mächten“, Text: Dietrich Bonhoeffer, Melodie: Siegfried Fitz, Orgel und Satz: Thomas Neuhoff 

1 Von guten Mächten treu und still umgeben 
Behütet und getröstet wunderbar 
So will ich diese Tage mit euch leben 
Und mit euch gehen in ein neues Jahr 

Kehrvers: Von guten Mächten wunderbar geborgen
Erwarten wir getrost was kommen mag
Gott ist mit uns am Abend und am Morgen
Und ganz gewiss an jedem neuen Tag

2 Noch will das Alte unsre Herzen quälen 
Noch drückt uns böser Tage schwere Last 
Ach Herr gib unsern aufgescheuchten Seelen 
Das Heil, für das Du uns bereitet hast 

Kehrvers: Von guten Mächten wunderbar geborgen
Erwarten wir getrost was kommen mag
Gott ist mit uns am Abend und am Morgen
Und ganz gewiss an jedem neuen Tag

 

3 Und reichst Du uns den schweren Kelch, den bittern 
Des Leids, gefüllt bis an den höchsten Rand 
So nehmen wir ihn dankbar ohne Zittern 
Aus deiner guten und geliebten Hand 

Kehrvers: Von guten Mächten wunderbar geborgen
Erwarten wir getrost was kommen mag
Gott ist mit uns am Abend und am Morgen
Und ganz gewiss an jedem neuen Tag

*Friedemann Schmidt-Eggert ist Vater zweier mittlerweile erwachsener Kinder. Als sie noch klein waren, hat er sie oft mit Abendliedern in den Schlaf gespielt.