Merkzettel für meine Online-Anmeldungen

wird geladen!

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Kontakt

FBS Kath. Familienbildungsstätte
Haus der Familie
Herz-Jesu-Vorplatz 5 53879  Euskirchen T 02251 957 11 20 F 02251 957 11 29 info@fbs-euskirchen.de

Bundesinitiative Großeltern

BIGE NRW-Euskirchen

Veranstaltungen der BIGE NRW-Euskirchen
Kontakt: Annemie Wittgen, Tel. 02251 – 147101

 



Wechselmodell - Doppelresidenz und Eltern-Kind-Entfremdung
Durch die Trennung der Eltern kommt sofort die Sorge um die Kinder ins Gespräch. Beide Eltern möchten ihre Vater- bzw.- Mutterrolle weiter leben und mit ihren Kindern zusammen sein können. Die Veranstaltung nimmt die Möglichkeit des Wechselmodells in den Blick, bei dem die Kinder abwechselnd bei beiden Elternteilen wohnen und schaut ebenso auf die Auswirkungen der Eltern-Kind-Entfremdung. 

Das Wechselmodell
Das sog. „Residenzmodell“ entspricht nicht mehr der gesellschaftlichen Realität. Nach der Trennung der Eltern herrscht beim Wechselmodell von Anfang an eine partnerschaftliche Aufgabenteilung. Dieses moderne Familienmodell ist in anderen europäischen Ländern bereits weit verbreitet. Deutschland hinkt hinterher und hat Nachholbedarf. Die „paritätische Doppelresidenz - Pflicht“ kann für Väter und Großeltern, deren Kinder von Trennung uns Scheidung betroffen sind, eine Chance sein, den Kontakt zu den Kindern und Enkelkindern aufrechtzuerhalten. 

Eltern-Kind-Entfremdung
Trennungen sind für alle Beteiligten, nicht nur für die Eltern, sondern auch für die Kinder traumatisch. Wenn Kinder dadurch den Kontakt zu einem Elternteil und mit diesem mit den entsprechenden Großeltern verlieren, entsteht eine sog. Eltern-Kind-Entfremdung, meist Vaterentbehrung. Die Folgen für die Entwicklung des Kindes, das seit Monaten, manchmal Jahren, den Kontakt verloren hat, können Entwicklungs- und Persönlichkeitsstörungen sein. Kinder, die zu beiden Elternteilen Kontakt behalten, überwinden die Trennung der Eltern nach etwa zwei Jahren und entwickeln sich psychisch normal.
Der Vortrag geht sowohl auf diese problematische Seite in Trennungssituationen wie auf mögliche hilfreiche Entlastungsmöglichkeiten für Kinder ein.

Während des Seminars äußern sich zur praktischen Umsetzung Väter, die das Wechselmodell leben.
Fr 11.10.2019 | 16.00 – 21.30 Uhr
Markus Witt, Karin A. Kokot
Teilnahme-Gebühr 20,00 € | 1 x = 6 UStd.
Veranstaltungs-Nr. 6109095

 


 

Rastervati - wie ich meine jamaikanischen Wurzeln fand
Lesung und Gespräch mit der Autorin Jutta Weber
Sommer 1963: Helga ist schwanger, sie macht Schluss mit dem wilden Leben und die kleine Jutta wächst behütet auf. Jahrzehnte später macht sie sich auf die Suche nach dem Vater ihrer Tochter, der karibischer Saxofonist ist. Über Umwege und mit der Hilfe ihrer eigenen Tochter kann sie den Vater endlich ausfindig machen - und eine turbulente Spurensuche beginnt.
Fr 22.11.2019 | 19.00 – 21.15 Uhr
Jutta Weber
7,50 € | 1 x = 3 UStd.
Veranstaltungs-Nr. 6409022

 


 

Mi 06.11.2019 | 19.00 – 21.15 Uhr
Marlene Ellersiek
Teilnahme-Gebühr 4,00 €
Seminarumfang 1 x = 3 UStd.
Veranstaltungs-Nr. 6109013

 


 

Veranstaltungsort und Anmeldung:
Katholische Familienbildungsstätte – Haus der Familie
Herz-Jesu-Vorplatz 5 | 53879 Euskirchen
Telefon 02251 957112-0 | Telefax 02251 957112-9
info@fbs-euskirchen.de  | www.fbs-euskirchen.de 

Zurück