Merkzettel für meine Online-Anmeldungen

wird geladen!

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Kontakt

FBS Bonn Katholische Familienbildungsstätte Bonn Lennéstraße 5 53113 Bonn T 0228 - 944 90-0 F 0228 - 944 90-77 postmaster@fbs-bonn.de

Die Tagebüchern der Etty Hillesum 1941-1943

Lesung mit der Schauspielerin Claudia Schwartz, musikalische Begleitung Shaul Bustan
Lesung

"Ich glaube immer an den tieferen Sinn des Lebens". Etty Hillesum, geboren in einer jüdischen Familie in den Niederlanden, fing im Alter von 27 Jahren an Tagebuch zu schreiben. 1943 wird sie in Auschwitz-Birkenau ermordet. Ihr Tagebuch ist ein faszinierendes und bewegendes Zeugnis von einem Leben, das von Verfolgung, Angst und Bedrohung, aber auch von Liebe, Solidarität und Gläubigkeit gekennzeichnet ist. Etty Hillesum lehnte ab zu hassen und macht erstaunliche Erfahrungen mir dem christlichen Glauben.

In Kooperation:
Katholisches Bildungswerk Bonn
Evangelisches Forum Bonn
Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit

 

Do 03.05.2018 | 19.00 – 21.15 Uhr

Claudia Schwarz, Schauspielerin
Shaul Bustan, Musiker

6,00 € | 1 x = 3 UStd.
Lennéstraße 5 | Saal

 

> Abendkasse

 

 

 

 

 

Zurück