Merkzettel für meine Online-Anmeldungen

wird geladen!

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Kontakt

Kath. Familienbildungsstätte Bergisch-Gladbach Kath. Familienbildungsstätte Bergisch-Gladbach Laurentiusstr. 4-12 51465 Bergisch Gladbach T 02202 - 936390 F 02202 - 9363955 info@fbs-gladbach.de

Insektenhotels gebaut

am letzten Samstag im März konnten Familien mit Kindern ab vier Jahren Naturschutz ganz praktisch erfahren. Unsere Kollegin Silke Hofer hat mit ihrer Familie mit gebaut

Wir bauen ein Insektenhotel

Draußen im Garten summt es eifrig und man kann eine ganze Menge Insekten beobachten. Die Jahreszeit ist perfekt zum Bau eines Insektenhotels.

Wir besuchen also den Kurs „Insektenhotels bauen“ in der Familienbildungsstätte Bergisch Gladbach und sind gespannt, was uns erwartet.

Herr Gennes ist Naturpädagoge und erklärt uns zunächst einiges über Insekten zum Beispiel, dass diese ganz wichtig zur Bestäubung unserer Pflanzen sind. Ganz neu war für uns zu hören, dass es sogar eine Kuckucksbiene  gibt, die Ihre Eier in fremde Nester legt und die Larven der anderen Bienen einfach auffrisst.  Gelernt haben wir auch, dass nur die Honigbienen in einem Bienenstamm zusammenleben und alle anderen Bienenarten Einzelgänger sind, die sich hoffentlich in unser Insektenhotel einnisten.

Ganz wichtig für Insekten sind Hohlräume in unterschiedlichen Größen, in die sie Ihre Eier ablegen können und zwar nicht nur ein Ei, sondern immer Ei, Futter, Türe, Ei, Futter, Türe….am Ende wird das Röhrchen verklebt und die Eier sind so geschützt.

Motiviert machen wir uns nun an die Arbeit. Blechdosen werden mit Fliesenkleber gefüllt, denn die Vögel auf der Suche nach Utensilien für Ihren Nestbau und auf der Suche nach Futter, sollen unsere Stäbe nicht aus der Dose ziehen können.

Alle Kinder sind mit Begeisterung dabei, die vom Durchmesser unterschiedlichen Bambusstäbe auf die richtige Länge zu zersägen und in die Dosen zu stecken. Eine Klopapierrolle füllen wird mit Stroh, um auch für Spinnen und Käfer einen Unterschlupf zu haben. Zusammengesteckte  Kiefernzapfen  machen unser Insektenhotel perfekt. Ein langer Draht dient zur Aufhängung.

Geschützt sollen wir das Hotel aufhängen, am besten zur Südseite und natürlich für Nahrung sollten wir sorgen. Wildblumen in der Nähe des Hotels  fördern den Einzug vieler Bewohner.

Nach einer Abschlussrunde, nehmen wir stolz unsere Hotels mit nach Hause. Und was soll ich sagen, bei uns sind schone einige Bewohner eingezogen und wir warten gespannt, wann diese im nächsten Jahr wieder ausziehen.

 

Zurück