Merkzettel für meine Online-Anmeldungen

wird geladen!

Veranstaltungssuche

Volltextsuche
Certqua
Anerkannte Einrichtung
der Weiterbildung in NRW
Zertifiziert nach Qualitätsnorm

Familienbildung on Tour

Wir stellen unser neues Projekt vor!
Leben in Köln

Familienbildung on tour ist eine Anlaufstelle und Treffpunkt für Familien, um mit ihnen individuelle Bedürfnisse und Unterstützungsangebote zu erarbeiten. Das Projekt Familienbildung on tour will möglichst viele Eltern in ihrer Lebensumwelt erreichen, um sie auf Angebote der Familienbildung im Sozialraum aufmerksam zu machen, z.B. in den Familienzentren, Angebote der Frühen Hilfen oder Elternstart NRW.

Durch den Aufbau von persönlichen Beziehungen sollen Eltern Vertrauen gewinnen und einen guten Einstieg in die ersten, außerfamiliären Betreuungssituationen finden. Ziel ist es, Familien mit und ohne Migrationshintergrund, in ihrem Selbstbewusstsein, ihrer Erziehungskompetenz und ihrer Kooperation mit Bildungsinstitutionen zu stärken und mit anderen Familien des Wohnviertels zu vernetzen.

 

Mit unserem Auto besuchen wir öffentliche Plätze im Stadtteil, an denen sich Familien aufhalten (z.B. Spielplätze, Marktplätze, Einkaufszentren). Mit entsprechendem Equipment ausgerüstet, ist das Auto vielseitig einsetzbar. Zur Ausrüstung gehören z.B. Materialien für einen sicheren Kleinkindspielplatz: Matten, Spielzeug für Babys- und Kleinkinder, Sitzgelegenheiten für die Eltern, sowie Sichtschutzwände. Den Eltern wird Kaffee und Tee angeboten.


Die Referentinnen, je zwei pädagogische Fachkräfte (davon eine bilinguale Muttersprachlerin), bieten sich aktiv als Ansprechpartner für Eltern an. Sie kommunizieren entsprechend der Sprachkenntnisse, um Anliegen (Nöte, praktische und persönliche Fragen) der Familien zu klären. Die Fachkräfte können für die Mütter je nach Situation ein kleines Info-Thema oder ein Sprachkurselement mit Mutter-Kind-Bezug oder Bastel-Aktivitäten anbieten. Ferner begleiten die Referentinnen die (Spiel-) Aktivitäten der Kinder.

 

Gefördert wird dieses Projekt als ESf-kofinanziertes Einzelprojekt aus dem Aufruf des Landes NRW "Zusammen im Quartier - Kinder stärken - Zukunft sichern" und dem Stiftungsfond des Erzbistums Köln.

Zurück