Angebote in Ihrer Nähe

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Zukunft Einkaufen?!

++abgesagt++ Politikwissenschaftlerin Martina Faseler diskutiert am 18. März über die Perspektiven kritischem Konsums.

Diese Veranstaltung musste leider aufgrund der Situation wegen des Corona-Virus' abgesagt werden.

 

Nicht erst seit heute ist klar: Unser ökologischer Fußabdruck ist zu groß für nur einen Planeten!

Abseits von globalen und politischen Entscheidungen kann auch der einzelne Konsument durch seine Kaufentscheidungen einen – wenn auch kleinen – Einfluss auf Marktmechanismen ausüben. Um ein Vielfaches größer ist die Marktmacht der Kirchen in Deutschland als zweitgrößter Arbeitgeber mit einem jährlichen Beschaffungsvolumen im hohen zweistelligen Milliardenbereich. 

Die Veranstaltung beschäftigt sich mit der Frage, wie strategischer Konsum zu Hause, in der Gemeinde und in kirchlichen Einrichtungen aussehen kann. 

 

Termin: Mittwoch, 18. März, 18.30-20 Uhr

Der Veranstaltungsort wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.


Martina Faseler ist Politikwissenschaftlerin und seit 2018 als Projektleiterin von »Zukunft Einkaufen« am Institut für Kirche und Gesellschaft der EKvW angestellt. Vorher war sie als Bildungsreferentin in internationalen Jugendbildungsprojekten zu unterschiedlichen Nachhaltigkeitsbereichen tätig.

In Kooperation mit dem Katholikenrat Remscheid

 

Zurück