Angebote in Ihrer Nähe

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Vortrag und Lesung

"Hilde bitte schreiben Sie!" Thomas Manns Sekretärin aus Elberfeld. Erinnerungen an Hilde Kahn-Reach, geb. Goldschmidt, von Dr. Katja Schettler.

Am 14. August 1996 beginnt der Briefwechsel zwischen einer Elberfelder Jüdin, die 1937 ins Exil in die Vereinigten Staaten ging, und einer jungen Studentin, die im Rahmen eines Ausstellungsprojekts den Spuren dieser außergewöhnlichen Frau folgte und sie schließlich kennenlernen durfte. Eine Freundschaft zwischen zwei Frauen unterschiedlicher Generationen entstand. Private Lebensgeschichte(n) treffen hier auf Weltgeschichte und Weltbürgertum. Von 1943 bis 1952 war Hilde Kahn-Reach Sekretärin von Thomas Mann, regelte seine Korrespondenz, übersetzte seine Reden ins Englische und schrieb seine Manuskripte ab. Diese Zeit und insbesondere der Autor Thomas Mann waren für sie bis ins hohe Alter prägend und wurden zur Brücke der Versöhnung mit Deutschland und seinen Nachkommen – auch wenn dieser Prozess der Versöhnung ein schmerzensvoller bleiben sollte.

 

Katja Schettler verband mit Hilde Kahn-Reach eine tiefe Freundschaft, die ihren Anfang in Briefen fand. Thomas Braus und Lena Vogt lesen aus dem Briefwechsel und weiteren Textdokumenten.

 

Datum: 24.10.2016

Uhrzeit: 19:00 – 20:30 Uhr

Ort: Concordia-Haus, Werth 48, 42275 Wuppertal

Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid

Eintritt: *12,00 / 8,00 Euro - *Karten erhältlich über die KulturKarte Wuppertal

 

In Kooperation mit den Wuppertaler Bühnen im Rahmen der Inszenierung „Buddenbrooks“ nach dem Roman von Thomas Mann von John von Düffel

 

Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Katja Schettler, Mitarbeiterin des Katholischen Bildungswerks Wuppertal/Solingen/Remscheid, zur Verfügung:

Tel: 0202 49583-17, E-Mail: schettler@bildungswerk-wuppertal.de

Zurück