Angebote in Ihrer Nähe

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

»Macht euch die Erde untertan«

In der Reihe »Über Gott und die Welt« geht es am 20. November um nachhaltiges Handeln und sozial-ökologische Verantwortung.

Es ist weitestgehend Konsens, dass der Wohlstand der reichen Industrienationen Auswirkungen auf das Klima weltweit hat und somit auch Armut und Hunger insbesondere im globalen Süden mit zu verantworten hat. Aber dieses Wissen führt nicht zwingend zu einem Wandel im Handeln.


Ein Umdenken ist gefordert und dieses muss die Gewohnheiten und Bequemlichkeiten der Menschen in den Blick nehmen, die sich zurzeit noch auf der Gewinnerseite der Globalisierung sehen. Neue Lebenskonzepte sind gefordert, die auf Nachbarschaftlichkeit und globale Verantwortung setzen. Doch wie können wir konkret nachhaltiges Handeln umsetzen? Welche Bespiele gibt es bereits aus der Praxis? Wie können wir für das Thema Klimawandel und soziale Gerechtigkeit in den jeweiligen Sozialräumen sensibilisieren? Welche Verantwortung und Potentiale haben Kirchen und Kommune in Hinblick auf ein nachhaltiges Handeln – konkret vor Ort in Wuppertal?

 

Impulse und Gespräch mit Dr. Michael Kopatz (Wuppertal Institut), Dr. Bruno Kurth (Stadtdechant Katholische Kirche Wuppertal), Prof. Dr. Uwe Schneidewind (Wuppertal Institut) und Susanne Varnhorst (Stadt Wuppertal, Ressort Umweltschutz); das Gespräch wird moderiert von Verena Hermelingmeier (freiberufliche Prozessgestalterin, Moderatorin und Design Thinking Trainerin). Die Schauspielerin Silvia Munzón López liest Auszüge aus der Umweltenzyklika »Laudato Si‘. Über die Sorge für das gemeinsame Haus« von Papst Franziskus.

 

Datum und Uhrzeit: 20. November 2018 |19:00 Uhr

Ort: CityKirche Elberfeld (Alte reformierte Kirche), Kirchplatz 1, 42103 Wuppertal

Eintritt: freier Eintritt | Spenden erwünscht

 

Eine Veranstaltung des Katholischen Bildungswerks Wuppertal/Solingen/Remscheid in Kooperation mit dem Wuppertal Institut, der Katholischen Kirche Wuppertal, der CityKirche Elberfeld (Alte Reformierte Kirche) und mit Unterstützung der GEPA und des oekom verlags sowie besonderer Unterstützung der Jackstädt-Stiftung und der Stadtsparkasse Wuppertal.

 

Den Flyer bekommen Sie hier.

Zurück