Angebote in Ihrer Nähe

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Lüttringhauser Gespräche

An den Abenden 12., 19. und 26. November geht es um klimatische Veränderungen in Gesellschaft, Ökologie und Religion.

Unter dem Titel „Welcher Wandel für die Zukunft?  – Klimatische Veränderungen in Gesellschaft, Ökologie und Religion“

widmen sich die Gespräche den Veränderungen des Klimas und seiner Spielarten in gesellschaftlicher, ökologischer und religiöser Hinsicht. Diese Veränderungen bestimmen in Zukunft unser Zusammenleben und damit die Grundlagen kommender Generationen. Welche Klimaveränderungen betreffen uns direkt? Welche Prioritäten setzen wir vor Ort? Wie können wir Zukunft generationengerecht und klimafreundlich gestalten? 

Unsere Referentinnen und Referenten aus Religion und Wissenschaft gehen diesen Fragen an drei Abenden auf den Grund und stehen für das Gespräch mit dem Lüttringhauser Publikum zur Verfügung.

 

Termine:

12. November, 19.30 Uhr: Soziales Klima em Dorp, mit Prof. Dr. Ulrich Deinet und Andy Dino Iussa

19. November, 19.30 Uhr: Nachhaltige Entwicklung als globale Herausforderung, Vortrag von Dr. Gudrun Kordecki

26. November, 19.30 Uhr: Veränderungen im religiösen Feld, Vortrag von Prof. Dr. Regina Polak

Ort: Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde, Ludwig-Steil-Platz 1c

 

Den Flyer gibt es hier.

 

 

Soziales Klima em Dorp - auch in Zukunft unsere Heimat?

Das Lebensumfeld mit seinen Orten und Räumen unterliegt steten Veränderungen. Strukturwandel und demografische Entwicklungen
gehen als wichtige Faktoren quer durch städische und ländliche Regionen. Klischees wie Stadt- und Land- oder
Ost- und Westgefälle sind zukünftig zu überdenken. Wie Orte und Räume sowie Stadtentwicklung, Quartiersplanung
oder Sozialraum aussehen und gestaltet werden können, wird von der Raumwissenschaft in den Blick genommen: Neben dem
städtischen Raum geht es ihr um Herausforderungen in ländlichen und dörflichen Regionen und um das soziale Lebensumfeld
der Bewohner.
Wie können Orte und Räume Impulse für ein Miteinander initieren? Wie sollten sie für Begegnung und Dialog gestaltet werden?
Welche Potentiale enthalten Kunst und Kultur im Sozialraum? Beispiele aus der Umgebung zeigen Perspektiven für Integration und am Gemeinwesen orientierte Projekte.

 

Prof. Dr. Ulrich Deinet
Sozialwissenschaftler der FH Düsseldorf
Andy Dino Iussa
»Engagementförderer« der kath. Pfarrgemeinde St. Bonaventura u. Hl. Kreuz
Moderation:
Dr. Simon Oelgemöller
Kath. Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid

 

 

Als hätten wir drei Erden... Nachhaltige Entwicklung als globale Herausforderung

Die Menschheit hat den biblischen Auftrag, sich die Erde »untertan« zu machen, konsequent umgesetzt. Unser sorgloser Umgang mit Rohstoffen, die anthropogene Klimaveränderung und der rasante Verlust an biologischer Vielfalt führen jedoch in die Krise.
Das Umweltbundesamt rechnet vor, dass wir drei Erden benötigen würden, wenn die gesamte Weltgemeinschaft auf dem Konsumniveau Deutschlands leben würde. Ein Umdenken hin zu einer nachhaltigen Entwicklung ist also dringend erforderlich. Aber wie?

 

Dr. Gudrun Kordecki
Referentin für Umwelt und Bioethik, Institut für Kirche und Gesellschaft in Schwerte
Moderation
Dr. Ludger Kutter
Kath. Pfarrgemeinde St. Bonaventura / Hl. Kreuz

 

 

Einbrüche, Umbrüche, Aufbrüche Veränderungen im religiösen Feld

»Religion« erlebt im religiösen Feld Europas aktuell gravierende und widersprüchliche Veränderungsprozesse durch Säkularisierung und Migrationsprozesse. Auf der Basis aktueller religionssoziologischer Befunde lotet die Referentin aus theologischer Perspektive Herausforderungen
und Chancen für die Kirche vor Ort aus.

 

Prof. Dr. Regina Polak
Institut für Praktische Theologie, Universität Wien
Moderation
Rony John
Kath. Pfarrgemeinde St. Bonaventura / Hl. Kreuz

 

 

Zurück