Angebote in Ihrer Nähe

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Leere Kirche 2.0

Die Kirche St. Bonaventura in Remscheid-Lennep wird vom 4. bis 17. Januar wieder zu einem »Andersraum«. Am 9. Januar findet dort auch Parkour statt.

Leere Kirche 2.0: »Mach´s wie Gott – werde Mensch«

In Folge des Ereignisses von 2018 mit seiner überregionalen Strahlkraft werden vom 4. bis 17. Januar 2020 alle Bänke ausgelagert, alle Figuren und Ausstattungsstücke wie Altar, Kreuz und Tabernakel mit Stoff verhüllt und der leere Raum farbig illuminiert.

Täglich verwandelt sich die Kirche: Sie wird Kunsttempel, Konzertsaal, Bühne für Performances und Workshops, Raumlandschaft für Parkour & Theater und Ort des interreligiösen Austauschs. St. Bonaventura wird erneut zum Ort neuer Begegnungen mit sich, mit anderen, mit Gott. Mit dem kulturellen und spirituellen Angebot sind Menschen von nah und fern angesprochen, jenseits aller Unterschiede in Glauben, Herkunft und Generation.

Die Neuauflage »Leere Kirche 2.0« steht unter dem Motto: »Mach´s wie Gott – werde Mensch«.

 

In Kooperation mit den Pfarrgemeinden St. Bonaventura und Hl. Kreuz

 


»Leere Kirche«

Grenzen überwinden - Parkour in St. Bonaventura

Grenzen finden und überwinden. Nicht nur sportlich, sondern auch mental. Das ist der Kern der jungen Street-Sportart Parkour. In St. Bonaventura wird sie mit Übungen aus der Theaterarbeit verbunden, um in dieser ungewöhnlichen Kombination eine Selbstreflexion der Teilnehmenden zu erreichen. 

Im Zentrum steht der effiziente und kreative Umgang mit Hindernissen im öffentlichen Raum. Neben der physischen Auseinandersetzung mit diesen Hindernissen regt der Umgang mit eigenen Ängsten und Grenzen zur Übertragung der Erfahrungen auf den Alltag an. Werte wie Offenheit, Vorsicht, Respekt, Rücksichtnahme, (Selbst-)Vertrauen, Zusammenhalt, Selbsteinschätzung und Wettkampflosigkeit werden durch Parkour ebenso vermittelt wie eine neue Wahrnehmung der eigenen Umwelt.

Aus Mauern, die uns vorgegebene Wege aufdrängen, werden Möglichkeiten, sich kreativ und sportlich auszuleben und sich seine Umgebung anzueignen: Wie sehr können eigenen Kräfte entfaltet werden? Lässt sich ein Urvertrauen (wieder) finden? Wer oder was gibt Mut? Warum werden Dinge im Leben so getan, wie sie getan werden und wie kann der eigene Lebensweg wirklich bewusst gegangen werden?

 

Termin: Donnerstag, 9. Januar 2020 | 18.30 – 20.45 Uhr

 

Sebastian Gies ist seit 2005 Parkourläufer. Neben Tätigkeiten in Sportvereinen in Remscheid, Wuppertal und Umgebung war er für soziale Projekte engagiert. Mit den Rheinischen und Westfälischen Turnerbünden hat er die vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) anerkannte Parkour-Trainerlizenz in Deutschland konzipiert und 2018 und 2019 Parkour-Trainer mit ausgebildet.

 

Andy Dino Iussa ist Katholischer Spurensucher, Theaterregisseur, Kunst- und Kulturprojektentwickler und seit November 2017 »Engagementförderer« der Kath. Pfarrei St. Bonaventura u. Hl. Kreuz.

 

Anmeldung und Informationen:

Andy Dino Iussa | 0178 4486107 | ehrenamt@st-bonaventura.de

 

Teilnahme-Gebühr auf Anfrage | Seminarumfang 1 x = 3 UStd.

Pfarrhaus St. Bonaventura

Hackenbergerstr. 1 | 42897 Remscheid

Zurück