Angebote in Ihrer Nähe

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Fastenreden in Herz Jesu

Im März finden jeden Mittwoch Abend Vorträge und Diskussionen über Frauen statt, die aus ihrem Glauben heraus gehandelt haben.

Die FASTENREDEN HERZ JESU verstehen sich als intellektueller Impuls und Brücke zwischen Kirche und Gesellschaft und möchten in der österlichen Fastenzeit zum Gespräch und zur Diskussion einladen. In diesem Jahr stehen Frauen im Mittelpunkt, die aus ihrem Glauben heraus gehandelt und in Gesellschaft gewirkt haben. Allen Frauen ist gemeinsam, dass sie in dieser Stadt je auf ihre eigene Art Spuren hinterlassen haben und uns in ihrer Glaubensstärke und Glaubensgewissheit Vorbild sein können.

Alle Veranstaltungen beginnen in der Pfarrkirche Herz Jesu, Ludwigstraße 56, um 19 Uhr.

 

Mittwoch, 04.03.2020

Maria Husemann (1892–1975) – im Widerstand gegen das NS-Regime

Vortrag von Dr. Christoph Sänger

Musikalische Begleitung auf der Orgel: Rudolf Matthias Haenel

 


Maria Husemann wurde 1892 in Wuppertal geboren, arbeitete als Sekretärin in der Elberfelder Geschäftsstelle der Caritas und leistete während der Zeit des Nationalsozialismus Widerstand gegen das NS-Regime. Sie überlebte die Einzelhaft im Gestapogefängnis sowie die Deportation in das Arbeitslager Graslitz des KZ Flossenburg. 1945 kehrte sie nach Wuppertal zurück, wurde Vorsitzende des »Bundes der Verfolgten des Nazi-Regimes« und war Mitbegründerin der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit.

 


Mittwoch, 11.03.2020

Christel Hövel (1922–2012) – Kämpferin für soziale Gerechtigkeit

Vortrag von Theodora Reiners

Musikalische Begleitung auf der Orgel: Rudolf Matthias Haenel

 


Christel Hövel begann 1947 ihren Dienst bei der Caritas und stieg dort zur leitenden Sozialarbeiterin auf. Geleitet von einer tiefen Nächstenliebe, Ehrlichkeit und Unerschrockenheit setzte sie sich für die Belange hilfsbedürftiger Menschen ein und prägte so maßgeblich die soziale Landschaft in Wuppertal. Ihr Einsatz für Bedürftige war unermüdlich und zeigte sich in einer Breite der Betätigungsfelder: als CDU-Stadtverordnete, jahrelanges Mitglied des Sozialausschusses, Gemeinderatsmitglied und Vorsitzende von St. Laurentius, als Telefonseelsorge-Beraterin, Mitglied des Katholikenrates und ab 1987 als Vorsitzende des Sozialdienstes Katholischer Frauen Elberfeld.

 


Mittwoch, 18.03.2020

Helene Weber (1881–1962) – Demokratin und eine der Mütter des Grundgesetzes

Vortrag von Helge Lindh

Musikalische Begleitung auf der Orgel: Rudolf Matthias Haenel

 


Helene Weber wurde 1881 in Elberfeld geboren, studierte Romanistik und Volkswirtschaftslehre, arbeitete als Leiterin und Lehrerin in der »Sozialen Frauenschule« des »Katholischen Deutschen Frauenbundes« und wurde 1919 für die Zentrumspartei Abgeordnete des Preußischen Landtags und des Reichstags. 1920 wurde Helene Weber erste Ministerialrätin der Weimarer Republik im preußischen Ministerium für Volkswohlfahrt und 1933 aufgrund des »Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums« aus dem Ministerialdienst entlassen. Nach dem Zweiten Weltkrieg war sie Mitglied des Parlamentarischen Rates und so wesentlich mit verantwortlich für die Entstehung des Grundgesetzes.

 


Mi., 24.03.2020

Das Kinderhaus St. Michael – ein Zuhause und Zukunft für Mädchen

Vortrag von Dr. Michael Grütering

Musikalische Begleitung auf der Orgel: Rudolf Matthias Haenel

 


Seit über 125 Jahren bietet das Kinderhaus St. Michael auf der Basis christlich-katholischer Werte Kindern und Jugendlichen eine Heimat auf Zeit, die aufgrund von Problemen mit den Eltern bzw. der/dem Erziehungsberechtigten nicht mehr in ihrem bisherigen Umfeld leben können oder sollen. Seine Wurzeln hat das Kinderhaus in dem 1871 von Johann Gregor Breuer gegründeten Frauen- und Mütterverein. Heute ist das Kinderhaus St. Michael eine stadtteilbezogene, katholische Einrichtung der (teil-) stationären Kinder- und Jugendhilfe in Wuppertal und Umgebung. Junge Mädchen finden hier Unterstützung und Orientierung, ihr Leben eigenständig und verantwortungsvoll zu führen. 

 


Eine Veranstaltung des Katholischen Bildungswerks Wuppertal / Solingen / Remscheid in Kooperation mit der Gemeinden St. Laurentius und Herz Jesu

 Weitere Informationen zu dieser Veranstaltungsreihe finden Sie hier.

 

 

Zurück