Angebote in Ihrer Nähe

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Die Geschichte der Frau

Feridun Zaimoglu liest am 7. Mai aus seinem neuen Roman.

Feridun Zaimoglu zählt zu den renommiertesten Gegenwartsautoren, der mit einer hohen Sprachsensibilität ausgestattet ist und entsprechend sprachschöpferisch tätig ist. Dies spiegelt sich auch in seinen Lesungen wider, die im besonderen Maße Sprachkunstwerke sind. Die von ihm gesuchten Themen geben den Sprachduktus vor. In »Die Geschichte der Frau« zeigt er sich erneut als ein Meister der Vielstimmigkeit.


Allein dieser Titel lädt in seiner Absolutheit zum Gespräch mit dem Autor ein – ebenso wie die literarisch anverwandelten Frauen von Antigone, über Judith bis zu Clemens von Brentanos Lore Lay oder auch der US-amerikanischen, feministischen Schriftstellerin Valerie Solanas. »Die Geschichte der Frau« ist ein literarisches Abenteuer, ein literarisches Bekenntnis zur Notwendigkeit einer neuen Menschheitserzählung – aus der Sicht der Frau. Feridun Zaimoglu lässt diese Frauen sprechen: klar und laut – und zum Widerspruch aufrufend.

 

Termin: Dienstag, 7. Mai 2019, 19:00 Uhr, CityKirche Elberfeld (Alte Reformierte Kirche), Kirchplatz 1, 42103 Wuppertal,

Eintritt: 6,00 Euro (Die Karten erhalten Sie im Vorverkauf in der Buchhandlung v. Mackensen und an der Abendkasse)

 

Eine Veranstaltung des Katholischen Bildungswerks Wuppertal/Solingen/Remscheid in Kooperation mit der Buchhandlung v. Mackensen, dem Kulturbüro der Stadt Wuppertal und der CityKirche Elberfeld (Alte Reformierte Kirche)

 

Feridun Zaimoglu studierte Kunst und Humanmedizin und lebt als Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist in Kiel. Feridun Zaimoglu erhielt mehrfach Auszeichnungen: zuletzt 2016 den Berliner Literaturpreis sowie die Ehrenprofessur des Landes Schleswig-Holstein.


Dr. Katja Schettler ist promovierte Literaturwissenschaftlerin und Mitarbeiterin des Katholischen Bildungswerks Wuppertal/Solingen/Remscheid.

Zurück