Angebote in Ihrer Nähe

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

»Auge um Auge – Zahn um Zahn«. Ein missverstandener Bibelvers

Lesung mit dem Schauspieler Gregor Henze am 16. September in der Begegnungsstätte Alte Synagoge.

»…ein Gerücht über die Juden«

Eine Vortragsreihe über den Antisemitismus

 

Wohl kaum ein Satz der Bibel wird so häufig in eine antijüdische Stoßrichtung gedreht wie der Satz »Auge um Auge, Zahn um Zahn«. In den Medien wird er immer noch als Parole von Rache und Vergeltung im politischen Streit und in militärischen Auseinandersetzungen nach wie vor gern benutzt – vorzugswiese, wenn es um den Nah-Ost-Konflikt geht. Wie alt und dauerhaft die christliche Vorstellung des rächenden Gottes des Alten Testaments mittlerweile ist (dem ein liebender des Neuen gegenübergestellt wird), bezeugt die kluge Aufklärungsschrift des Elberfelder Rabbiners Dr. Joseph Norden.

Norden war von 1907 bis 1935 Rabbiner an der Elberfelder Synagoge. Geboren am 17. Juni 1870 in Hamburg, erhielt er seine erste religiöse Ausbildung auf der Talmud-Tora-Schule, die er neben dem regulären Schulunterricht im Johanneum, einem humanistischen Gymnasium, besuchte. Er machte als Klassenbester das Abitur und studierte anschließend an der Friedrich-Wilhelm-Universität und am orthodoxen Rabbinerseminar in Berlin. 

 

Der Schauspieler Gregor Henze liest Auszüge aus dieser Aufklärungsschrift von Joseph Norden: Mit »Auge um Auge, Zahn um Zahn. Eine vielumstrittene Bibelstelle«, 1926 im renommierten Philo-Verlag des »Centralvereins deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens« in Berlin veröffentlicht, wollte Norden vor allem ein christliches Lesepublikum ansprechen – heute würde man sagen: als »Antisemitismusprävention«.

Eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Begegnungsstätte Alte Synagoge, dem Förderverein der Begegnungsstätte Alte Synagoge und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Wuppertal e.V.

 

Aufgrund der begrenzten Anzahl von Sitzplätzen ist eine Anmeldung notwendig. Bitte geben Sie unter Tel.: 0202 563 2843 oder E-Mail: info@alte-synagoge.de Ihre Kontaktdaten an und beachten Sie die Hygienevorschriften vor Ort.


Mittwoch, 16.09.2020, 19.30 Uhr, Begegnungsstätte Alte Synagoge, Genügsamkeitsstraße, 42105 Wuppertal, Eintritt: frei

 

Zurück