Angebote in Ihrer Nähe

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

+++ABGESAGT+++. . . weil stets mit Geräusch verbunden

Die Veranstaltung "Die Stille vor dem Lärm vor der Stille" mit Silvia Munzón López und Martin Petschan und Annette Rettich am 14. Juni im Katholischen Stadthaus musste wegen Krankheit kurzfristig abgesagt werden.

Martin Petschan hat sich den Fuß gebrochen und wurde krank geschrieben. Der Termin soll im Herbst nachgeholt werden.

 

 

Im Herbst letzten Jahres wurde diese Veranstaltung geplant und ist nun die erste, die nach der Wiederaufnahme des Veranstaltungsbetriebs des Bildungswerks in Kooperation mit der Gedok unter Einhaltung der Corona-Vorgaben stattfinden wird. Der »Lockdown« und der damit einhergehende weitestgehende Stillstand des öffentlichen Lebens gibt der Veranstaltung eine vorab nicht geplante Aktualität. 

 

Sonntag, 14. Juni 2020, 17 Uhr

Katholisches Stadthaus, Laurentiusstraße 7, 42103 Wuppertal

Eintritt: 8 Euro

 

Klagen über Lärmbelästigung durch laute Maschinen, Pferdegetrappel oder grölende Menschen gibt es schon seit jeher. Neueren Datums aber ist das Leiden unter einer permanenten Beschallung, die eigentlich und ursprünglich dem gesteigerten Wohlbefinden des Menschen dienen soll: Durch die Speicher- und Abspielmöglichkeiten von Musik ist die musikalische Untermalung unseres Lebens von einem Ereignis mit Seltenheitswert zum Normalzustand geworden. 

 

Die Schauspieler/Innen Silvia Munzón López und Martin Petschan untersuchen die Grenzen zwischen Musik und Lärm, begeben sich auf die Spuren akustischer Umweltverschmutzungen und fragen nach der Angst vor und Sehnsucht nach der Stille. Begleitet werden sie von der Cellistin Annette Rettich. Bewusst verzichten die Künstler/innen auf elektronische Geräuschquellen: Nur mit ihren Sprechstimmen und dem Cello loten sie in Wort und Ton die Grenzen aus, an denen Geräusche und Musik schmerzhaft und störend werden können.

 

*Corona-Vorgaben

  •     Maskenpflicht beim Einlass. Bei der Veranstaltung muss keine Maske getragen werden.
  •     Einhaltung der Abstandsregelung von 1,50 m beim Einlass und im Veranstaltungsraum.
  •     Angabe der Kontaktdaten (inklusive Telefonnummer)
  •     Begrenzte Teilnehmerzahl. Karten im Vorverkauf über Wuppertal-live oder an der Abendkasse. Karten-Reservierung über Anmeldung (anmeldung@bildungswerk-wuppertal.de). Reservierte Karten müssen bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.

 

Eine Veranstaltung des Katholischen Bildungswerks Wuppertal/Solingen/Remscheid in Kooperation mit der Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V. Gruppe Wuppertal (GEDOK)

Zurück