Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Jugend forsch(t) – Wie junge Leute leben wollen

Seit 1996 findet das Altenberger Forum Kirche und Politik statt, stets am Vorabend des Buß- und Bettags. Am 21. November lautet die zentrale Frage zum 23. Forum: "Wie wollen junge Leute leben?"
Veranstaltungsplakat mit Klick öffnen
Veranstaltungsplakat mit Klick öffnen

Moderation:
Uwe Schulz (Journalist, WDR 5)


Podiumsgäste:
• Jessica Paas, Bankkauffrau, Evangelische Jugend Altenberg

• Pfarrer Tobias Schwaderlapp, Diözesanjugendseelsorger, Rektor Haus Altenberg
• Markus Melchers, Freier Philosoph, »Zukunftsthemen«
• Annette Brinkhoff, Mitarbeiterin Kreisjugendamt
• Marten Pigorsch, Leitungsteam Gladbacher Jugendrat


Ablauf des Abends:
• 19.00 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst im Altenberger Dom
• Anschließend Imbiss und Getränke im Martin-Luther-Haus in Altenberg
• 20.00 Uhr: Beginn der Podiumsdiskussion


Di 20.11.2018 | 19.00 – 21.45 Uhr
Kostenfrei | Seminarumfang 1 × = 3 UStd. | Anmeldung nicht erforderlich
Ort: Altenberger Dom und Martin-Luther-Haus
Uferweg 1 | 51519 Odenthal
Veranstaltungs-Nr. 5508011

 

Veranstaltungsort:
Altenberger Dom und Martin-Luther-Haus
Uferweg 1, 51519 Odenthal-Altenberg


Anfahrt:
Das Martin-Luther-Haus liegt in einer Fußgängerzone, benutzen
Sie bitte für die Anfahrt zu den Parkplätzen die erste
Einfahrtmöglichkeit von der Hauptstraße in die
Ludwig-Wolker-Straße.
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist Altenberg vom Bahnhof
Leverkusen-Mitte aus mit der Buslinie 212 zu erreichen.


Anfahrt für Navigation:
Koordinaten: N51, 05412°, E 7, 1301°


Veranstalter:
Der Ökumeneausschuss im Rheinisch-Bergischen Kreis in
Zusammenarbeit mit dem Rheinisch-Bergischen Kreis


Ansprechpartner für Rückfragen:
Katholisches Bildungswerk
Tel.: 02202 93639-66
info@bildungswerk-gladbach.de


Teilhabe für alle:
Das Gelände ist barrierefrei zu erreichen.
Wer eine induktive Höranlage oder einen
Gebärdensprachendolmetscher wünscht,
wendet sich bitte bis zum 2. November 2018
an die Geschäftsstelle Inklusion
des Rheinisch-Bergischen Kreises,
Tel.: 02202 13-2133, E-Mail: inklusion@rbk-online.de

Zurück