Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Gerechtigkeit? Die lasse ich mir nicht nehmen!

Online: 4 Abende - 4 Gespräche im Internet
Synagoge Köln, Blick auf den Toraschrein, die Bima und das Ner Tamid

Warum sehnen wir uns alle danach, dass es in der Welt gerecht zugehen möge? Was ist Gerechtigkeit eigentlich, die uns so wichtig ist und die wir verteidigen wollen? Ist sie nur ein Traum, eine Utopie - oder können wir jederzeit damit beginnen, sie herzustellen? Ist sie eine Aufgabe für uns alle?

Diesen Fragen gehen wir in vier Gesprächen nach. Am

23. April, 20 Uhr mit Dr. Johannes Wirths über das Sehnen nach Gerechtigkeit: „Warum sprechen wir über Gerechtigkeit?“

07. Mai, 20 Uhr mit Dr. Michael G. Festl über Konzepte von Gerechtigkeit: „Was ist Gerechtigkeit?“

19. Mai, 20 Uhr mit Pfr. Martin Engels und Dr. Johannes Sabel über theologische Zugänge zum Thema Gerechtigkeit: „Gerechtigkeit für alle? Wenn das Wir an seine Grenzen kommt.“

02. Juni, 20 Uhr mit Carola Rackete und Pfarrer Franz Meurer, die Wege zeigen, Gerechtigkeit in die Welt zu tragen.

 

WEITERE INFORMATIONEN UND ANMELDUNG
Die Veranstaltung findet digital statt. Voraussetzung zur Teilnahme ist nur ein Compter/Tablet/Smartphone mit Internetverbindung. Die Zugangsdaten und technische Infos erhalten Sie kostenlos nach vorheriger Anmeldung bis zum 22.04. um 17.00 Uhr unter folgender Emailadresse:
eeb.ansiegundrhein@ekir.de 

Veranstalter: Katholisch-Soziales Institut, ev Erwachsenenbildung an Sieg und Rhein, kath. Bildungswerk und Gemeindepastoral Altenkirchen und Rhein-Sieg

 

KOSTENFREI - SPENDE FREIWILLIG

Plakat zur Veranstaltung

Flyer zur Veranstaltung

Zurück