Veranstaltungssuche

Volltextsuche

DEMENZ. Qualifizierung für Ehrenamtliche

vom 2. Mai bis zum 11. Juli 2019 können sich Ehrenamtliche für Unterstützungen im Alltag von Menschen mit Pflegebedarf qualifizieren. Erstattungen durch die Pflegekasse möglich.

Von Basiswissen über Krankheitsbilder bis zu wertschätzender Kommunikation, von der Erhaltung der Mobilität bis zum Umgang mit Trauer, vom Notfallwissen bis zu Möglichkeiten der Erinnerung und Biografiearbeit - all das wird in dem neuen Qualifizierungskurs für Ehrenamtliche vermittelt. 

Dieser Kurs qualifiziert Ehrenamtliche in der Begleitung und Betreuung von Menschen mit Pflegebedarf und von Menschen mit eingeschränkter
Alltagskompetenz. Vom 2. Mai bis 11. Juli bieten das Katholische Bildungswerk Oberberg und die Klinik für Allgemein- und Gerontopsychiatrie am Kreiskrankenhaus Gummersbach an zwölf Terminen einen Kurs an, der Basiswissen zur Betreuung von pflegebedürftigen Menschen und insbesondere Demenz-
Erkrankten vermittelt. 

Die Zahl der Demenz-Erkrankten wird laut Prognosen des Demenz-Service-Zentrums Bergisch Gladbach bis 2025 auf 6000 Betroffene im Oberbergischen Kreis steigen. Rückenwind gibt es auch von Seiten der Pflegekassen, die die Teilnehmergebühren erstatten, da es sich um einen Kurs nach § 45a SGB XI  handelt.

Die Kurse finden in den Räumen des Gesundheits- und Bildungszentrum Oberberg (GBZ) mit Sitz im Kreiskrankenhaus Gummersbach statt. Mit dem Zertifikat erhält der Kursteilnehmer die Befähigung Entlastungsleistungen bei der zuständigen Pflegekasse erstattet zu bekommen. Teilnehmergebühr: 140,- Euro (erstattungsfähig). Der Kurs ist auf 15 Teilnehmer begrenzt.

Infos und Anmeldung: Dr. Bernhard Wunder 02202 - 93639-67 oder info@bildungswerk-oberberg.de. Anmeldungen nimmt das Bildungswerk ab sofort entgegen. 

Zurück