Neue Möglichkeiten in unserer Online-Anmeldung

Wir haben die Möglichkeiten in unserem Online-Anmeldesystem für Sie erweitert: Ab sofort können Sie auch Ihre Partnerin oder Ihren Partner oder eine andere Personen mit anmelden. Sie können auch andere Personen anmelden, ohne sich selbst anzumelden. ...

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Prävention, Selbstsorge und Asylrecht

Fortbildungen für Ehrenamtliche

Aktuelles im Asylrecht Teil II - Ein Einblick in wichtige Veränderungen im Asylrecht

 

Das Asylrecht unterliegt einem ständigen Wandel, Gerichtsurteile und politische Entscheidungen verändern stetig die Gesetze und deren Auslegung. Für Menschen, welche sich im Asylverfahren befinden, aber auch der nach Anerkennung, stellen sich dazu viele Fragen. Oftmals wenden sie sich damit auch an Bekannte oder ehrenamtliche Unterstützer/innen. Häufig ist es in diesen Fällen lohnend, die Fragenden an Beratungsstellen zu verweisen. Dennoch kann es hilfreich sein, selbst die Entwicklungen im Blick zu haben, um die Situation der Geflüchteten zu verstehen.

 

Die Veranstaltung thematisiert wichtige Entwicklungen im Asylrecht und deren Auswirkung auf Menschen mit Fluchthintergrund. Sie kann unabhängig von Teil I besucht werden. Es gibt es die Möglichkeit, eigene Fragen einzubringen.

 

Termin: 09.04.2019, 18.00 – 20.00 Uhr

 

Referent/in: Fadi Akkar

____________________________________________

 

Selbstfürsorge Teil III - Zum Umgang mit Abschied und Kontaktabbruch

 

Im Engagement für und mit Menschen mit Fluchthintergrund lernt man sein Gegenüber oft sehr gut kennen. Oft entwickelt sich eine engere Beziehung, man hört von der Lebensgeschichte, weiß um Teile der Erlebnisse auf der Flucht. Gemeinsam werden Feste gefeiert, Erfolge, wie das Finden einer eigenen Wohnung, eines Ausbildungsplatzes oder der Abschluss einen Sprachkurses, erlebt.

Doch es kommt auch zu traurigen oder unangenehmen Situationen. Besonders schwierig wird es, wenn eine Person oder eine Familie Deutschland wieder verlassen muss, in einen sicheren Drittstaat oder in das Heimatland zurück geschoben wird, oder auch freiwillig ausreist. Auch gibt es Konflikte, manchmal bis zu einem Kontaktabbruch. Es ist nicht immer leicht, damit umzugehen.

Hier setzt der Workshop an. Wie kann man einen Abschied gestalten? Wie damit umgehen, wenn die Zusammenarbeit nicht (mehr) funktioniert?

Gerade wenn man viel Energie, Zeit und Freude in sein ehrenamtliches Engagement für geflüchtete Menschen eingebracht hat, ärgert man sich, ist traurig, versteht nicht, warum nun kein Kontakt mehr da ist / da sein kann.

In dem Workshop geht es um Methoden und Sichtweisen zum Umgang mit solchen Situationen.

 

Termin: 08.05.2019, 18.00 – 20.30 Uhr

 

Referentin: Monika Thöne

____________________________________________

 

Augen auf! Hinsehen und Schützen! - Schulung zur Prävention von (sexualisierter) Gewalt

 

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Übergriffe und Gewalt verletzen diese Würde. Gerade Kinder und Jugendliche, aber auch viele Erwachsene und besonders Geflüchtete und ältere Menschen können sich nicht ausreichend selbst schützen. Daher ist es wichtig, sich mit dem Thema Nähe und Distanz auseinander zu setzen, sich über persönliche Grenzen bewusst zu werden. Zu wissen, wie man bei übergriffigem Verhalten adäquat reagiert, an wen man sich wenden kann und wo man Unterstützung bekommt.

 

In der Schulung gibt es Informationen über psychologische und rechtliche Zusammenhänge von (sexualisierter) Gewalt, über Verfahrenswege und Ansprechpartner. Auch gibt es praktische Übungen, welche die Sensibilisierung für das Thema anschaulich begreifbar machen.

 

Die Schulung wird mit Zertifikat abgeschlossen.

 

Termin: 25.05.2019, 10.00 – 13.30 Uhr

 

Referent: Günter Buser

____________________________________________

 

Sämtliche Schulungen finden statt beim Caritasverband Leverkusen e.V., Bergische Landstraße 80 in Leverkusen-Schlebusch und sind durch die Finanzierung der Aktion Neue Nachbarn kostenfrei.

Information & Anmeldung bei Frau Fritzi Frank: Tel. 0214/85542-505 oder fritzi.frank@caritas-leverkusen.de

 

Kommen Sie vorbei, hören Sie einen kurzen Input über verschiedene Gedanken zu dem Thema und steigen Sie dann mit in die philosophische Diskussion ein. Vorkenntnisse sind dafür nicht nötig.

Zurück