Neue Möglichkeiten in unserer Online-Anmeldung

Wir haben die Möglichkeiten in unserem Online-Anmeldesystem für Sie erweitert: Ab sofort können Sie auch Ihre Partnerin oder Ihren Partner oder eine andere Personen mit anmelden. Sie können auch andere Personen anmelden, ohne sich selbst anzumelden. ...

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Gender, Krieg und Frieden

Welche Rolle spielen Geschlechterrollen in unserer Friedensarbeit?

Gender – ist definitiv kein reines Frauenthema – und schon keines in der Friedenspolitik.

Gender, das sogenannte „soziale Geschlecht“, ist eine der zentralen Kategorien, die unsere Gesellschaft strukturieren. Auch und gerade im Kontext von Krieg und Frieden spielt es eine wichtige Rolle.

In ihrem Vortrag wird Elise Kopper, Friedensforscherin, Politik- u. Rechtswissenschaftlerin, Antworten auf die Fragen geben: Welche Rolle spielen Frauen und Männer in Kriegen, Konflikten und Friedensprozessen - und warum? Gibt es einen feministischen Friedensbegriff? Und wie geht die Friedensbewegung mit Geschlechterfragen um?

Elise Kopper, hat Politik- und Rechtswissenschaften an der Universität Münster sowie Friedensforschung an der Universität Bradford/England studiert. Sie arbeitet für verschiedene Organisationen der Friedensbewegung, u.a. für das Frauennetzwerk für Frieden und als Campaignerin der Kampagne "MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien" beim Netzwerk Friedenskooperative in Bonn. Sie ist außerdem Mitglied im Vorstand des friedenspolitischen Fachverbands Bund für Soziale Verteidigung und Gründungsmitglied der dort angesiedelten AG Gender & Frieden.

 

Elise Kopper

 

Freitag, 23. Februar 2018,  17.00 Uhr

 

Teilnahme-Gebühr: 5,00 €

Ort: Kath. Erwachsenen- und Familienbildung, Manforter Str. 186 | 51373 Leverkusen

Veranstaltung in Kooperation mit

Zurück