Merkzettel für meine Online-Anmeldungen

wird geladen!

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Lux in Tenebris - Werkseminar

Das Oratorium LUX IN TENEBRIS ist ein Werk über die Frage, wie sowohl Krieg als auch Frieden möglich werden. Vor den beiden Aufführungen im Kölner Dom am 7. und 8. Mai, jeweils 21 Uhr, erläutern Helge Burggrabe (Komposition/Musik) und Angela Krumpen (Libretto/Text) in einem Werkseminar (Minoritenkirche, jeweils 14 – 17 Uhr), Entstehung, Hintergründe und Aufbau des Werkes. Die Künstler*innen legen dar, warum sie die Urgeschichte des Krieges, den Brudermord von Kain an Abel, in Musik und Wort so erzählen, dass die Verantwortung für Krieg und Frieden von jedem Einzelnen deutlich wird und warum sie mit Hilde Domins Gedicht „Abel steh auf“ eine neue Vision für den Frieden anbieten.

Ab Montag, 2. März, 9.00 Uhr, können Sie sich auf dieser Seite zu einem der beiden Werkseminare am 7. Mai oder 8. Mai (jeweils 14–17 Uhr) online anmelden.