Veranstaltungssuche

Volltextsuche

FILMFORUM im DOMFORUM

Freitag, 4. Januar 2019, 17:00 Uhr und 19:30 Uhr. Jeden ersten Freitag im Monat bietet das FILMFORUM an einem Abend zwei Spielfilme zu einem Themenkomplex.

Im Anschluss an die erste Vorstellung besteht die Gelegenheit, sich in einem ungezwungenen gemeinsamen Gespräch über die Schnittstellen von persönlichem Filmerleben und allgemeinen, im Film behandelten Themen auszutauschen.

Dass Filme bestimmte Themen immer wieder und aus ganz unterschiedlichen Perspektiven behandeln, zeigt jeweils der zweite Film des Abends: als Ergänzung, als Kontrast oder Kommentar zum ersten. So wird die Betrachtung des gerade gesehenen Films in der Moderation mit thematischen Hinweisen auf den zweiten Film verbunden.

 

In diesem Sinne trägt das FILMFORUM im DOMFORUM in der schnelllebigen und in ihrer Programmvielfalt in den letzten Jahren stetig schrumpfenden Kölner Kino-Landschaft auch dazu bei, zumindest einige Filme wieder ins cineastische Angebot zurückzubringen.

Teilnahmegebühr: jeweils 5,00 € / für beide Filme am Tag 7,00 €

Moderation: Jürgen Kisters (Journalist)

 

17:00 Uhr: Rivers and Tides

Deutschland 2001, Regie: Thomas Riedelsheimer, 90 Min.

Vier Jahre lang begleitete der Filmemacher Thomas Riedelsheimer den schottischen Künstler Andy Goldsworthy. Mit seinem Film dokumentiert er den Schaffensprozess, wenn Goldsworthy Landschaften in Kanada, USA, Frankreich und Schottland umgestaltet. Der Künstler entnimmt das Material, mit dem er arbeitet, ausschließlich aus der Natur: Steine, Blätter, Zweige und Eis, manchmal auch Schafswolle und Blumen arrangiert er innerhalb ihrer Umgebung um. Die Natur, Flut, Sonne und Wind, nehmen sich das Material mit der Zeit wieder zurück. Nur seine Fotos halten den Augenblick der Landschaftsskulptur fest. Die Musik zu diesem Film wurde von Fred Frith komponiert und eingespielt.

Veranstaltungs-Nr. 7805409001

 

 

19:30 Uhr: Orphée

Frankreich 1950, Regie: Jean Cocteau, 95 Min., VHS

Der berühmte Poet Orphée (Jean Marais) ist mit Eurydice (Marie Déa) verheiratet. Er muss mit ansehen, wie ein Dichterkollege vor seinen Augen stirbt und folgt anschließend einer geheimnisvollen Prinzessin durch einen Spiegel in die Welt der Toten. Als Orphée wieder ins Diesseits zurückkehrt, bekommt er die fremde Welt nicht mehr aus dem Kopf. Eine Radiostation aus dem Jenseits fasziniert ihn ganz besonders, weil sie Lyrik von berauschender Schönheit funkt. Orphée behält ein Auto plus Chauffeur aus der Totenwelt, durch dessen Radio er den Worten lauscht, die es ihm so angetan haben. Seine Ehe aber leidet darunter, dass Orphée der jenseitigen Sphäre zu viel Aufmerksamkeit schenkt. Als er wieder mal aus der Realität flieht, folgt ihm seine Frau - und wird auf dem Weg überfahren...

Veranstaltungs-Nr. 7805409002

 

 

Veranstalter: Kath. Bildungswerk Köln und DOMFORUM

 

Eine Veranstaltung der Reihe FILMFORUM im DOMFORUM.

Den aktuellen Flyer finden Sie bald hier.

Zurück