Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Die Macht des Heiligen

Dienstag, 29. Januar 2019, 19.30 Uhr: Eine Alternative zur Geschichte von der Entzauberung

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joas
Inhaber der Ernst-Troeltsch-Professur für Religionssoziologie an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin

»Entzauberung« ist ein Schlüsselbegriff im Selbstverständnis der Moderne. Doch worum handelt es sich dabei eigentlich? Mit seiner Schrift »Die Macht des Heiligen« unternimmt der Referent den Versuch, »Entzauberung« zu entzaubern. Dazu widmet sich Hans Joas exemplarischen Fällen der wissenschaftlichen Beschäftigung mit Religion seit dem 18. Jahrhundert. In direkter Auseinandersetzung mit Max Weber entfaltet er sodann den Grundriss einer Theorie, die dem machtstützenden Potential von Religion ebenso gerecht werden kann wie dem machtkritischen. An die Stelle des Geschichtsbilds vom unaufhaltsam fortschreitenden Prozess der Entzauberung tritt die Konzeption eines Spannungsfelds zwischen Dynamiken der Sakralisierung, ihrer reflexiven Brechung und den Gefahren ihrer Aneignung in Prozessen der Machtbildung. Das beinhaltet Zumutungen - für Gläubige ebenso wie für säkulare Geister.

 

Teilnahmegebühr: € 3,00

Veranstaltungs-Nr. 7209413002

Veranstalter: Kath. Bildungswerk Köln

 

 

Eine Veranstaltung der Reihe DOMFORUM - das thema

DOMFORUM – das thema: eine Veranstaltungsreihe mit Fachleuten aus Religion, Gesellschaft und Politik.

 

Hier können Sie den Flyer herunterladen.

 

 

Zurück