Zum Inhalt springen
BW_Seiten_Teaser
BW_Seiten_Teaser
BW_Seiten_Teaser
BW_Seiten_Teaser
BW_Seiten_Teaser

Bildungswerk Bonn: Paradoxale Grammatik des Christlichen

Bildungswerk Bonn:Paradoxale Grammatik des Christlichen

Im Rahmen des Fakultätsschwerpunktes "Ambiguitäten – Identitäten – Sinnentwürfe" beschäftigt sich Dr. Jonas Maria Hoff mit Paradoxien des christlichen Glaubens. Das Projekt wird mit einem „Argelander Starter-Kit Grant“ der Universität Bonn in Höhe von 23.800€ gefördert.
Treppenhaus
Datum:
28. Juni 2023

Der christliche Glaube ist von Paradoxien durchzogen: von der Inkarnation, über die Jungfrauengeburt bis hin zur Auferstehung. Überall begegnen Denkfiguren, die „den Geist erst einmal richtig schütteln“ (H. de Lubac). Diese Beobachtung ist der Theologie nicht fremd. Die theologische Paradoxien-Bearbeitung weist allerdings verschiedene Desiderate auf, die das Projekt ausräumen will. So fehlt bspw. eine genauere Untersuchung der Konsequenzen, die aus einer paradoxal formatierten Theologie resultieren. Was unterscheidet sie etwa von fideistischen Konzepten? Welche Auswirkungen hat sie auf den interreligiösen Dialog? Und wie verträgt sie sich mit historischen Einsichten zur Genese religiöser Paradoxien? Diesen Fragen geht das Projekt nach.  

Veranstaltungen:

18.10.2023, 18-20 (c.t.): Prof. Dr. Christoph Türcke: Monotheismus und Vielfalt (HS VII sowie via zoom)

26.10.2023, 18-20 (c.t.): Prof. Dr. Sybille Trawöger: Ambiguitätstoleranz im Paradox (HS II sowie via zoom)

08.11.2023, 18-20 (c.t.): Prof. Dr. Eckhard Nordhofen: Präsenz und Vorenthaltung. Das transfunktionalistische Paradox (HS VII sowie via zoom)

23.11.2023, 18-20 (c.t.): Prof. Dr. Dr. Yiftach J.H. Fehige: Der Widerspruch von Juden und Christen als Paradoxie des christlichen Offenbarungsglaubens (via zoom)

29.11.2023, 18-20 (c.t.): Dr. Janine Luge-Winter: Das Paradox der Ikone: Über die Darstellbarkeit des Undarstellbaren in christlichen Heiligenbildern (via zoom)

13.12.2023, 18-20 (c.t.): P. Prof. Dr. Dr. Felix Körner SJ: Glaubensparadoxe als anstößige Mystagogie. Nachschärfungen im Gespräch mit der islamischen Theologie (via zoom)

Für die digitale Teilnahme wird um Anmeldung gebeten unter: fundamentaltheologie@uni-bonn.de 

Veranstalter: Katholische-Theologische Fakultät der Universität Bonn, Seminar für Fundamentaltheologie und Katholisches Bildungswerk Bonn