Angebote in Ihrem Stadtbezirk in Ihrer Nähe

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Per Newsletter über Aktuelles informiert werden?

Möchten  auch Sie regelmäßig unseren Email-Newsletter erhalten?

Bitte füllen Sie unser Formular aus und wir nehmen Sie damit in unseren Newsletterverteiler auf.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, senden Sie bitte eine kurze Email an newsletter@bildungswerk-bonn.de  .

Was uns unbedingt angeht

Eine Dialogreihe zu Grundfragen der menschlichen Existenz
Gesprächsreihe im Kirchenpavillon

Am Donnerstag, dem 15.2.2018, um 19.30 Uhr wird die in 2017 gestartete Gesprächsreihe zu fundamentalen Fragen menschlicher Existenz im Kirchenpavillon, Kaiserplatz, Bonn fortgeführt. Den Beginn macht das Thema „Was ist Zeit?“ mit dem evangelischen Theologen Prof. Dr. Markus Saur, Bonn, und dem Astrophysiker Prof. em. Dr. Hans Jörg Fahr. Veranstalter sind das Evangelische Bonn und das Kath. Bildungswerk Bonn in Kooperation mit dem Evangelischen Kirchenpavillon.

 

Zu der Reihe:

Terminfülle, Zeitdruck, Arbeitsverdichtung, Informationsflut – kurz:  Beschleunigung prägt das Leben von immer mehr Menschen. Umso mehr wir die Zeit – gewollt oder ungewollt – auffüllen mit  Ereignissen, Aufgaben und Dingen, umso schneller wird sie zu  leeren Zeit, zur verlorenen Zeit, da Erfahrungen nicht mehr gemacht, geschweige denn angeeignet, reflektiert werden können. Erfüllte  Zeit als ein Zeitraum der ernsthaften Auseinandersetzung mit dem, was den konkreten Menschen menschlich macht, ist dringend  notwendig, soll nicht Apathie die Oberhand gewinnen. Theologie  beansprucht, den Menschen als leidens- und liebesfähiges Wesen  zu verteidigen; dazu braucht sie die Auseinandersetzung mit anderen  Wissenschaften, um nicht selbst apathisch und abstrakt zu werden.  Ein solches Forum der Auseinandersetzung bietet die Reihe »Was uns unbedingt angeht«. Einer existenziellen Frage wird an einem  Abend jeweils von einem Theologen im Gespräch mit dem Vertreter  einer anderen Disziplin – Philosophie, Psychologie, Medizin, Physik, etc. – nachgegangen. Nicht im Vortrag, sondern im lebendigen, sich entwickelnden Gespräch.

 

Weitere Veranstaltungen in der Reihe:

 

Was bedeutet der Tod? Do 15.03.2018 | 19.30 Uhr

Prof. Dr. Thomas Söding, Lehrstuhl für Neues Testament,

Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Bochum,

im Gespräch mit Prof. Dr. med. Dr. phil. Daniel Schäfer, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Universität Köln

 

Was ist Schuld? Do 19.04.2018 | 19.30 Uhr

Prof. Dr. Franziska Geiser, Direktorin der Klinik für psychosomatische

Medizin und Psychotherapie an der Universität Bonn,

im Gespräch mit Dr. Benedikt Schmidt, Lehrstuhl für Moraltheologie, Universität Bonn

 

Was ist Liebe? Do 17.05.2018 | 19.30 Uhr

Prof. Dr. Dr. René Hurlemann, Direktor der Abteilung für Medizinische Psychologie, Universität Bonn,

mit Gesprächspartner

Zurück