Angebote in Ihrem Stadtbezirk in Ihrer Nähe

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Per Newsletter über Aktuelles informiert werden?

Möchten  auch Sie regelmäßig unseren Email-Newsletter erhalten?

Bitte füllen Sie unser Formular aus und wir nehmen Sie damit in unseren Newsletterverteiler auf.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, senden Sie bitte eine kurze Email an newsletter@bildungswerk-bonn.de  .

WORTKLANGRAUM

Musik und Dichtung (11. Jahrgang)
März bis Juni 2019, mittwochs 20.30 Uhr
Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

WORTKLANGRAUM

Musik und Dichtung
Mittwochs um halb neun im Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

Der unter Kennern inzwischen renommierte Ort Kreuzung an Sankt Helena bietet seit 2009 einen neuen Veranstaltungstyp: In kleiner Besetzung wird an jedem ersten Mittwochabend im Monat von 20.30 bis etwa 21.30 Uhr eine originelle Verbindung von Wort und Musik aufgeführt. Klang und Wort wollen Themen unserer Zeit und Dimensionen unseres Lebens aufgreifen, vertiefen, gegen die Gewohnheit umschreiben. Es geht um Erlebnis und Impuls für das eigene Wahrnehmen und Denken, um Expression und Besinnung. Was man neuere Musik und neuere Dichtung nennt, kommt zum Vortrag. Ein kurzes Motto, das ein breites Bedeutungsspektrum zulässt, gibt den Rahmen für das Programm. Das Musikprogramm steht schon fest, die Literaturauswahl
ist noch nicht abgeschlossen.

Musikalische Leitung und Textauswahl:
Michael Denhoff, Komponist

Der Eintritt ist frei.
Um eine Spende wird jeweils gebeten.

 

81
Mittwoch, 6. März 2019, 20.30 Uhr
schon fast
Noch nicht ganz, aber schon fast – es fehlt nicht mehr viel, das Ziel scheint schon in Sichtweite. Wir warten gespannt, daß etwas vorbei ist, erreicht ist, sich erfüllt hat. Manchmal sind dabei Geduld und Ausdauer gefordert. Und manchmal sind wir schon fast erleichtert, wenn es dann doch anders kommt, als erhofft oder erwartet … 
Ensemble 20/21, Ltg. David Smeyers
Musik von Georges Aperghis, Giacinto Scelsi, Kaija Saariaho, u.a.
Mark Weigel, Rezitation

 

82
Mittwoch, 3. April 2019, 20.30 Uhr
für wahr
Fürwahr, du bist ein verborgener Gott – heißt es bei Jesaja. Nicht nur das biblische fürwahr bekräftigt eine Erkenntnis, eine Gewißheit. Was aber halten wir tatsächlich für wahr? Ist nicht gerade heutzutage oftmals Zweifel angesagt bei dem, was uns als unumstößliche Tatsache vorgegaukelt wird?
Bleiben in Zeiten von fake news Wahrheit und Wahrhaftigkeit nicht allzu oft auf der Strecke? 

Forseti Saxophon Quartett
Musik von Johann Sebastian Bach, Michael Denhoff, Arvo Pärt, Elliot Carter, Timothy Blinko
Bernt Hahn, Rezitation

 

83
Mittwoch, 1. Mai 2019, 20.30 Uhr
als ob
Es scheint so, als ob … aber es ist doch ganz anders. Wie oft werden wir getäuscht oder täuschen uns selbst bei dem, was uns die Umgebung und unser persönliches Umfeld vorspielt! Bei kaum einem anderen Schriftsteller ist die Ungewißheit über das, was da geschieht, so fraglich und verstörend, wie bei Kafka, so als ob er aller Verwirrtheit des menschlichen Daseins eine Stimme geben möchte. 
Ingo Ahmels, Flügelklänge/Klangraum
Ein Kafka-Abend mit Musik von Bach.
Otte, Satie, Blues u.a.
Gotthart Kuppel, Rezitation

 

84
Mittwoch, 5. Juni 2019, 20.30 Uhr
umsomehr
Je mehr etwas entgleitet oder aus dem Ruder zu laufen droht, umsomehr ist ein Gegengewicht, eine Gegenbewegung von Nöten. Wenn wir spüren, es läuft etwas falsch, umsomehr bemühen wir uns, Argumente zu finden, die unsere innere Überzeugen bestätigen und bekräftigen. Auch in der Kunst ist nicht immer
weniger besser, sondern manchmal ein Mehr die einzig richtige Lösung. 
Eva Zöllner, Akkordeon & Zuspielungen
Musik von Younghi Pagh-Paan, Farzia Fallah, Sarah Nemtsov, Oxana Omelchuk
Petra Kalkutschke, Rezitation

 

Mittwoch, 4. September 2019, 20.30 Uhr.
85 allzu sehr
Improvisationen
Dirk Marwedel (Saxophone) – Michael Denhoff (Campanula) –
Jörg Fischer (Perkussion)
Timo Berndt, Rezitation

 


Mittwoch, 2. Oktober 2019, 20.30 Uhr
86 wo möglich
Musik von Robert Schumann, Grete von Zieritz,
Francis Poulenc, Galina Ustvolskaya, u.a.
Rainer Maria Klaas (Klavier)Mark Weigel, Rezitation


Mittwoch, 6. November 2019, 20.30 Uhr
87 wenn aber
Musik von Bernd Alois Zimmermann, Michael Denhoff
Michael Denhoff (Violoncello) - Silvia Salzmann (Tanz)
Bernt Hahn, Rezitation


Mittwoch, 4. Dezember 2019, 20.30 Uhr
88 noch nicht
Musik von Johann Sebastian Bach, Anton Webern,
György Kurtág, u.a.
Améi Quartett Frankfurt
Bettina Marugg, Rezitation

 

Kreuzung an Sankt Helena – Ein Dialograum für christlichen Kult und zeitgenössische Kultur e.V. (Bonn)

Veranstalter der Reihe:
Katholisches Bildungswerk Bonn
Kasernenstraße 60, 53111 Bonn
Tel. 0228-429790
Email: info@bildungswerk-bonn.de www.wortklangraum.de 
Kreuzung an St. Helena e.V.

 

Weitere Termine und Informationen im Flyer

Zurück