Angebote in Ihrem Stadtbezirk in Ihrer Nähe

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Per Newsletter über Aktuelles informiert werden?

Möchten  auch Sie regelmäßig unseren Email-Newsletter erhalten?

Bitte füllen Sie unser Formular aus und wir nehmen Sie damit in unseren Newsletterverteiler auf.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, senden Sie bitte eine kurze Email an newsletter@bildungswerk-bonn.de  .

Miteinander gestalten, lernen und verstehen

Bonner/innen aktiv für Willkommenskultur und Integration
Veranstaltungen Februar bis Juli 2017

Angebote wie Malen, Radfahren bis zu interaktiven Medienworkshops ermöglichen weiblichen (und männlichen) Flüchtlingen sowie Bonnerinnen und Bonnern, Freizeit miteinander spannend zu gestalten und dabei viel miteinander zu lernen. Dolmetscher/innen und Betreuerinnen nehmen an den Veranstaltungen teil und gewährleisten eine gute Verständigung.

Die Veranstaltungen sind kostenlos. Anmeldungen unbedingt erforderlich.

 

KREATIVES MALEN
Farbe, Kunst und Phantasie

Veranstaltung richtet sich speziell an Frauen – in Ausnahmefällen und nach Rücksprache ist die Teilnahme von Männern oder Kindern möglich.
Malen ist Liebe, Trauer, Heimweh, Hoffnung und Sehnsucht zugleich. Wenn Frauen den Pinsel zur Hand nehmen, können sie ihren Gedanken Form und Farbe und ihrem Herzen Ausdruck verleihen – unter Anleitung einer engagierten Kunstpädagogin. Eine kostenlose Führung durch das Kunstmuseum dient zur Inspiration für die ersten eigenen Bilder, die anschließend im Museums-Atelier erstellt werden.
Sonntag, 5. Februar 2017 | 10 – 16.30 Uhr
Ort: Kunstmuseum Bonn | Museumsmeile
Friedrich-Ebert-Allee | 53113 Bonn
Referentin: Kathrin Stangl | Kunstpädagogin

 

RADIO-WORKSHOP
Frauen und Männer im Dialog

gemischter Kurs, hier ist die Teilnahme von Frauen und Männern (z. B. Ehepaaren) erwünscht.
Eine simulierte Radioshow nimmt kritische Themen ins Visier, wie beispielsweise das Verhalten bei Karneval oder die Rolle der Frau in der deutschen Gesellschaft. Integration in Deutschland zielt darauf ab, dass sich Frauen und Männer mit Respekt begegnen, gemeinsam auf ein Ziel hin arbeiten und an demselben Tisch sitzen. Erfahrene Medientrainer steuern den Dialog zwischen den Geschlechtern und Kulturen und erläutern zugleich Radio- und Interviewtechniken. 
Samstag, 25. Februar 2017 | 10 – 16.30 Uhr
Ort: Medienwerkstatt Bonn | Kasernenstraße 60 | 53111 Bonn
Referenten: Susanna Biskup und Said Suma | Medientrainer

 

RADIO-WORKSHOP
Frauen eine Stimme geben

Veranstaltung richtet sich speziell an Frauen – in Ausnahmefällen und nach Rücksprache ist die Teilnahme von Männern oder Kindern möglich.
Alt- und Neu-Bonner/innen schulen die Radio-Stimme und kommunizieren interaktiv. Rasch erlernen sie den Umgang mit Mikrofon im Produktions-Studio sowie einfache Frage- und Schnitt-Techniken. Durch Interviews mit ausgewählten Studiogästen lernen sie mehr vom Alltagsleben in Deutschland kennen.
Samstag, 25. März 2017 | 10 – 16.30 Uhr 
Samstag, 15. Juli 2017 | 10 – 16.30 Uhr
Ort: Medienwerkstatt Bonn | Kasernenstraße 60 | 53111 Bonn
Referentin: Susanna Biskup | Medientrainerin, Redakteurin

 

RAD-INTENSIVKURS
Fahren lernen auf zwei Rädern

Veranstaltung richtet sich speziell an Frauen – in Ausnahmefällen und nach Rücksprache ist die Teilnahme von Männern oder Kindern möglich.

Wie lerne ich das Gleichgewicht auf zwei Rädern? Was muss ich als Fahrradfahrerin beachten? Ein Intensivkurs zusammen mit der Bonner Radstation und BIKE-House schult Frauen an drei Tagen im Fahrrad-Fahren. Um in Übung zu bleiben, ist anschließend ein monatlicher Fahrrad-Treff möglich.
Freitag, 28. April, 13 – 18 Uhr
Samstag, 29. April, 10 – 18 Uhr
Sonntag, 30. April, 11 – 18 Uhr
Treffpunkt: Caritasverband für die Stadt Bonn e. V.
Radstation in der Quantiusstraße am Hauptbahnhof | 53115 Bonn
Referentin: Eva Schmitz | Sozialpädagogin, zertifizierte Radfahrlehrerin

 

RADTOUREN
Kultur und Landschaft kennenlernen

Veranstaltung richtet sich speziell an Frauen – in Ausnahmefällen und nach Rücksprache ist die Teilnahme von Männern oder Kindern möglich.
Deutsche Fahrradkultur erfahren: Für fortgeschrittene Fahrradfahrerinnen gibt es eine geführte Fahrrad-Tour entlang des Rheins, um besonders schöne Sehenswürdigkeiten der Stadt kennenzulernen: Beispielsweise die berühmte Doppelkirche in Schwarzrheindorf. Voraussetzungen: Gute Fahrkenntnisse und keine Scheu vor Regen! Ein eigenes Fahrrad sollte mitgebracht werden, eine Fahrradausleihe ist nur im Juli möglich.
Sonntag, 7. Mai |12 – 19 Uhr
Sonntag, 9. Juli | 12 – 19 Uhr
Treffpunkt: Caritasverband für die Stadt Bonn e. V.
Radstation in der Quantiusstraße am Hauptbahnhof | 53115 Bonn
Referentin: Eva Schmitz | Sozialpädagogin, zertifizierte Radfahrlehrerin

 

AUSFLUG ZUM KÖLNER DOM
Spannende Geschichten im Herzen Kölns

gemischter Kurs, hier ist die Teilnahme von Frauen und Männern (z. B. Ehepaaren) erwünscht.

Der Kölner Dom ist Begegnungsstätte, Gotteshaus, Kunstwerk und Teil des Weltkulturerbes. Er ist das „Herzstück“ für Kölner und ein attraktiver Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt. Einst wurde der Dom durch die Reliquien der Heiligen Drei Könige zu einer der wichtigsten Pilgerstätten Europas. Heute steht die riesige gotische Kathedrale im Herzen einer modernen Großstadt – direkt am Hauptbahnhof und umgeben von Museen und Geschäften. Eine Domführung wird zeigen, dass der Dom auch noch heute Schauplatz spannender Begegnungen und Geschichten ist. 
Dienstag, 25. Juli | 10 bis 15 Uhr
Treffpunkt in Bonn: um 9.45 Uhr am Bahn-Infoschalter im Hauptbahnhof
Treffpunkt in Köln: um 11 Uhr am Eingang zur U-Bahn (Kamps)
am Bahnhofsvorplatz, Domseite
Referentin: Franziska von Borries | Kunsthistorikerin

 

Veranstaltungen in Kooperation mit BIM e. V. und ifz e. V.

DIE ALLTAGSKULTUR DER DEUTSCHEN
Vorurteil oder Realität?

gemischter Kurs, hier ist die Teilnahme von Frauen und Männern (z. B. Ehepaaren) erwünscht.
Was macht „die“ Deutschen und das Leben in Deutschland aus? Was versteht man unter Karnevalskultur, Fahrradkultur, geselliger Brauhaus-Kultur oder unter Kultur überhaupt? Gibt es echte deutsche Tugenden: Pünktlichkeit, Fleiß, Disziplin, Zuverlässigkeit? Wo liegen die Grenzen der Verständigung? Der Workshop widmet sich vormittags allgemeinen Vorurteilen über die deutsche Kultur – unterstützt durch die Selbstreflektion eines bekannten deutschen
Komikers. Nach einem kleinen Imbiss gibt es themen- und saisonspezifische Impulse (zur Karnevals- bzw. Fahrradkultur).
Karnevalskultur: Freitag, 17. Februar 2017 | 10 bis 16.30 Uhr
Fahrradkultur: Freitag 30. Juni | 10 bis 16.30 Uhr
Ort: Café im MIGRApolis – Haus der Vielfalt
Brüdergasse 16 –18 | 53111 Bonn
Referentin: Susanna Biskup | Medientrainerin, Redakteurin
Gastreferenten (Rundgang): N.N | Repräsentant des Bonner Karnevals, Dr. Udo Wallraf | Initiator des Portals www.pfarr-rad.de  

 

ERZÄHLCAFÉ FÜR FRAUEN
Interreligiös und interkulturell

Veranstaltung richtet sich speziell an Frauen – in Ausnahmefällen und nach Rücksprache ist die Teilnahme von Männern oder Kindern möglich.
Der tiefe Glauben an Gott verbindet Frauen verschiedener Religionen und Kulturen. Ein Erzählcafé für zugereiste Frauen und Bonnerinnen soll Verständnis für unterschiedliche Kulturen wecken und zugleich den interreligiösen Dialog und die interkulturelle Netzwerkarbeit fördern. Es werden drei Gastrednerinnen ins Café im MIGRApolis eingeladen zu folgenden Themen: Gebet und Meditation, christliche Werte und evangelische Kirchentage.
Mittwoch 8. Februar, 12. April und 10. Mai,
jeweils 16.30 bis 18.30 Uhr
Ort: Seminarräume im 2.OG oder 3. OG im MIGRApolis –
Haus der Vielfalt | Brüdergasse 16–18 | 53111 Bonn
Referentinnen: Anne-Marie Laurent (ifz e.V.), Verica Dominic-Bernards (Caritasverband für die Stadt Bonn e. V.), Pfarrerin Heike Lipski-Melchior (Kirchenkreis an Sieg und Rhein)

 

VERANSTALTER

Katholisches Bildungswerk Bonn, Kasernenstraße 60, 53111 Bonn
Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e. V., Brüdergasse 16 –18, 53111 Bonn
ifz – Internationales Frauenzentrum Bonn e. V., Quantiusstraße 8, 53115 Bonn

 

ANMELDUNGEN

In Deutsch, Englisch: Susanna Biskup | SuBiKom | sb@subikom.de | Tel: 0177 7171614
In Arabisch: Jehad Al Omari | Tel: 0163 1497557

 

Flyer zum Download

 

Zurück