Angebote in Ihrem Stadtbezirk in Ihrer Nähe

Veranstaltungssuche

Volltextsuche

Per Newsletter über Aktuelles informiert werden?

Möchten  auch Sie regelmäßig unseren Email-Newsletter erhalten?

Bitte füllen Sie unser Formular aus und wir nehmen Sie damit in unseren Newsletterverteiler auf.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, senden Sie bitte eine kurze Email an newsletter@bildungswerk-bonn.de  .

Ausstellung "Frieden geht anders!"

Montag, 13. bis Freitag, 31. März 2017, 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Krypta der Kreuzkirche

"Frieden geht anders" lautet der programmatische Titel einer Impuls-Ausstellung, die die Kirchen gemeinsam mit der Volkshochschule Bonn vom 14. - 31. März 2017 in der Kreuzkirche am Kaiserplatz zeigen. Dazu ab sofort ein umfangreiches Begleitprogramm.
Ein "Friedens-Posted" ist das Logo der Ausstellung in Bonn

Angesichts vieler Konflikte in der Welt heißt es auch bei uns immer öfter: „Da muss man doch was machen“, „da muss man dazwischen gehen“, „da kann man sich nicht raushalten“! Gedacht wird dabei in erster Linie an den Einsatz von Militär. Doch die Erfahrung zeigt: Der Einsatz kriegerischer Mittel führt nicht zum Frieden.

Die Ausstellung "Frieden geht anders!", die im März 2017 in der Krypta der Kreuzkirche zu sehen sein wird, zeigt am Beispiel konkreter Konflikte, wie Kriege mit gewaltfreien Methoden verhindert oder beendet werden konnten. Auf Ausstellungstafeln, durch Mediastationen und mit Anschauungsobjekten können sich die Besucherinnen und Besucher über Alternativen zur Gewalt informieren.

Auch geeignet für Schulklassen
Die Ausstellung bietet sich auch für Konfirmandengruppen und Schulklassen (ab dem 7. Schuljahr) an als Impuls, sich mit dem wichtigen Thema in seiner aktuellen Brisanz zu beschäftigen. Es ist geplant, dass die Ausstellung daher auch vormittags zu besichtigen ist. Die Krypta der Kreuzkirche eignet sich auch daher besonders für die Auseinandersetzung zum Thema, weil in den Luftschutzräumen gleich unter der Kirche hunderte Bonnerinnen und Bonner in den Kriegsjahren 1944 und 1945 Zuflucht fanden und überlebten, obwohl die Kirche selbst schwer getroffen worden war. Die weitgehend original erhaltenen Luftschutzräume können im Rahmen der Ausstellung ebenfalls besichtigt werden.

"Die Ausstellung Frieden geht anders bildet den Mittelpunkt einer Reihe von Veranstaltungen, mit denen die Frage nach dem, was wirklich friedensdienlich ist, in der Stadt Bonn aufgeworfen wird und besprochen werden soll", erklärt Pfarrer Dr. Kai Horstmann, Koordinator der Ausstellung. Projektträger sind der Evangelische Kirchenkreis Bonn mit dem Katholikenrat in Zusammenarbeit mit der VHS und einer Reihe von kirchlichen Einrichtungen und Gruppen.

Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos. Die Eröffnung ist am Montag, 13. März 2017, 18.00 Uhr in der Krypta mi einer öffentlichen Feierstunde und Einführung in die Ausstellung.

Kontakt: Pfr. Dr. Kai Horstmann
GMÖ Region Köln Bonn
Zeughausstr. 7-9
53721 Siegburg
Tel.: 02241/67601

 

Kooperation: Ev. Forum Bonn, Evangelischer Kirchenkreis Bonn, Katholiken-rat, Volkshochschule Bonn, weitere kirchlichen Einrichtungen und Gruppen.

Zurück