Zum Inhalt springen
BF_Seiten_Teaser
BF_Seiten_Teaser
BF_Seiten_Teaser
BF_Seiten_Teaser
BF_Seiten_Teaser
News
shutterstock-334057796-Mitskevich Uladzimir

Qualifizierung Kindertagespflege

Datum:
15.06.2022

Berufliche Fortbildung zur Kindertagespflegeperson entsprechend der Qualifizierungs- und Prüfungsordnung des Bundesverbandes Kindertagespflege e.V.

  • Kinder brauchen gute Betreuung!
  • Kinder brauchen gute Tagesmütter und -väter!
  • Kinder aus anderen Familien im eigenen Haushalt zu versorgen und zu erziehen, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Das Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG-SGB VIII) stellt sie gleichberechtigt neben die Erziehungsarbeit in Kindertagesstätten.

Eine Voraussetzung für die Pflegeerlaubnis, die man für die Berufsaufnahme benötigt, ist die Qualifizierung nach dem Curriculum des Bundesverbandes Kindertagespflege e.V. über 160 Unterrichtsstunden berufsvorbereitender Grundqualifizierung und 140 Unterrichtsstunden berufsbegleitender Anschlussqualifizierung.
Weitere Bedingungen erfahren Sie beim Jugendamt der Komune, in der Sie wohnen. Wir beraten Sie gern! Rufen Sie uns an unter 0214 83072-13 oder mailen Sie an info@bildungsforum-leverkusen.de.

Grundkurs Kindertagespflege (300 Ustd.)

In Kooperation mit dem Bundesverband Kindertagespflege e.V. bieten wir die Qualifizierung nach dem neuen Modell an. Sie umfasst eine Grundqualifizierung über 160 Unterrichtsstunden, dann werden die Kindertagespflegen tätig. Nach den Sommerferien startet der zweite Teil berufsbegleitend. Kostenbeteiligung kann über das Jugendamt Ihres Wohnsitzes beantragt werden.
Es werden Themen behandelt wie

  • Die Rolle der Tagesmutter/des Tagesvaters
  • Auftrag an die Kindertagespflege
  • Aufbau einer Kindertagespflegestelle
  • Rechtliche Grundlagen der Kindertagespflege
  • Förderung des Kindes in seiner Entwicklung
  • Die Einzigartigkeit jedes Kindes
  • Zwischen eigener Familie und Kindertagespflegekind
  • Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Kindertagespflege
  • Kommunikation in der Kindertagespflege
  • Vernetzung mit der Stadt und anderen Institutionen
  • Kindeswohl schützen – bei Gefährdung richtig handeln
  • Abschied aus der Kindertagespflege

Zusätzlich zu den Kursterminen müssen zwei Praktika von jeweils 40 Stunden in einer Kindertages- einrichtung und in einer  Kindertagespflege absolviert werden. Bei der Stellensuche ist die Stadt behilflich. Außerdem werden ca. 140 Selbstlerneinheiten
erwartet.


Mo 15.08. – Mo 06.03.2023, montags und mittwochs, jeweils 09.00 – 13.30 Uhr
Referent/innen: Andrea Laudenberg (Kindertagespflegeperson und QHB-Referentin), Ursula Rademacher (Dipl. Sozialarbeiterin) und  weitere Fachreferent/innen
Teilnahme-Gebühr 3.200,00 €
Seminarumfang 27 x = 160 UStd.
Ort: Kath. Bildungsforum Leverkusen
Manforter Straße 186 | 51373 Leverkusen
Veranstaltungs-Nr. 2263690003

Anschlussqualifizierung Kindertagespflege (QHB 160+)

140-stündige Anschlussqualifizierung nach dem Kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch QHB


Auch für bereits tätige Tagespflegepersonen, die eine Grundqualifizierung nach DJI-Curriculum (oder vergleichbar) abgeschlossen  haben, besteht die Möglichkeit, an die Qualifizierung nach QHB anzuschließen. In der Anschlussqualifizierung können erfahrene Tagespflegepersonen auf ihre Fähigkeiten aufbauen, die sie bereits erworben und durch ihre Tätigkeit und in Fort- und Weiterbildungen vertieft haben. Hinzu kommen 40 Unterrichtseinheiten Selbstlerneinheiten. Es werden die Themen aus der Tagespflege aufgenommen und weiterentwickelt. Der Kurs ist verteilt über das Kita-Jahr, so dass alle Themen entsprechend der Tätigkeit reflektiert und bearbeitet werden können.


Di 23.8.2022 – Di 13.6.2023, 18.00 – 21.00 Uhr
Referentinnen: Isabella Arzt & Kerstin Meyer-Bialk,
Teilnahme-Gebühr 1.540,00 €