15 | 12 | 2018

Stadtdechant Msgr. Wilfried Schumacher zur Vorstellung der Festwoche

Ich freue mich, dass es neben den beiden männlichen Stadtpatronen auch eine weibliche Patronin gibt.

Seit sieben Jahren ist die Heilige Adelheid nicht nur die Patronin nur einer Kirche, einer Gemeinde, eines Stadtteils, sondern der ganzen Stadt Bonn.

Ich freue mich, dass es neben den beiden männlichen Stadtpatronen seit dem auch eine weibliche Patronin gibt. Während Cassius und Florentius auf dem linken Rheinufer lokalisiert werden, repräsentiert Adelheid den Teil der Stadt auf dem rechten Rheinufer, ohne den wir uns unsere Stadt nicht vorstellen könnten.

Wir stellen nicht nur unser Gemeinwesen unter ihren besonderen Schutz. Wir sind auch der Meinung, dass Adelheid uns durch tausend Jahre hindurch bis heute etwas zu sagen hat. Immer wird ihre Hinwendung zu den Armen und Bemühen um die Bildung des Volkes gerühmt. So ergänzt sie das Glaubenszeugnis der beiden Märtyrer durch das Zeugnis tätiger Nächstenliebe, das unverzichtbar zum Leben eines Christen dazugehört.

Ich freue mich, dass ihr 1000. Todesstag zum Anlass genommen wird, mit zahlreichen Gottesdiensten und Veranstaltungen die Heilige Adelheid zu feiern. Heute schon gilt mein herzlicher Dank allen, die sich dafür engagieren und allen, die sich daran beteiligen.

 

Zurück