15 | 12 | 2018

Grußwort des Erzbischofs von Köln, Rainer Maria Kardinal Woelki

1000 Jahre liegt das Leben der Heiligen Adelheid zurück. Wir wissen aus der Lebensbeschreibung dieser adeligen Ordensfrau, ...
Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki
Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki

Wir wissen aus der Lebensbeschreibung dieser adeligen Ordensfrau, dass man sie wegen ihres sozialen Einsatzes hoch verehrte.

Gerade in diesen Tagen können wir erfassen, was ihr eifriger und ernsthafter Einsatz für Arme, Kranke und Bedürftige sowie für die Bildung der ihr anvertrauten Frauen bedeutete. Die Äbtissin Adelheid leitete das wichtige Kloster Vilich und später auch das bedeutende Stift Maria im Kapitol zu Köln. Aber sie stellte nicht ihre Person in den Mittelpunkt. Demut und Mitmenschlichkeit waren Leitmotive ihres christlichen Lebens. Gerne teile ich als Ihr Erzbischof die Freude, mit der Sie 2015 in Bonn das 1000. Todesjahr der Adelheid von Vilich feiern können. Diese außergewöhnliche Frau, eine wahrlich würdige Patronin ihrer Stadt, kann uns allen, weit über Bonn hinaus, gerade heute zum Vorbild gereichen, damit wir auf die Fürsprache der heiligen Adelheid diejenigen nicht vergessen, die heute unserer Mitmenschlichkeit bedürfen.

 

 

Zurück