15 | 12 | 2018

Ein Volksfest zu Ehren der Bonner Stadtpatronin Adelheid von Vilich

Auf Burg Lede in Beuel-Vilich am Sonntag, 31. Mai 2015

Adelheidis-Markt rund um die Burg Lede - 100e Akteure in mittelalterlichem Kostüm laden zu Mitmach-Aktionen und einer Reise in die Geschichte ein - Höhepunkt des Jubiläumsjahres zum 1000. Todestag der Äbtissin

 

 

BONN. Buntes Markttreiben, kulinarische Köstlichkeiten und ein Hauch von Mittelalter - das erwartet die Besucher des Adelheidis-Marktes am Sonntag, 31. Mai 2015. Rund um die Burg Lede in Vilich (An der Burg Lede, 53225 Bonn-Vilich) können die Besucher an diesem Tag in das bunte Treiben eintauchen und mittelalterliches Flair genießen. Es ist einer der Höhepunkte im Festjahr anlässlich des 1000. Todestages der Bonner Stadtpatronin Adelheid von Vilich.

 

Der Tag beginnt mit einer Familienmesse um 11 Uhr auf der Burgwiese. Anschließend öffnen die Marktbuden auf dem Burggelände. Dort tummeln sich Kaufleute, Bauern, Puppenspieler und Handwerker und sorgen für „Kurtzweyl“ aller Art. Es gibt Musik, Leckereien und ein abwechslungsreiches Mitmachprogramm. Auch dem Magier und Geschichtenerzähler Meister Rumburak und der Magd Johanna von Vilich, dargestellt durch das in Bonn bekannte Ehepaar Schleier, kann der Besucher auf dem Markt begegnen.

 

Mit viel Liebe zum Detail haben mehr als 30 örtliche Gruppen und Vereine ein buntes Programm auf die Beine gestellt, das kleine und große Besucher zum Mitmachen einlädt. Da kann man Kerzen ziehen, Pfeil und Bogen basteln, Netze stricken, Schmuck herstellen, Stockbrot backen oder sich auf dem Turnierplatz erproben. Für weitere Unterhaltung sorgt ein kurzweiliges Bühnenprogramm.

 

Für das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz. Die Angebote reichen von Mettwürstchen und Schmalzbroten über Brotsuppe im Brotlaib bis hin zu Waffeln und Crêpe. Außerdem gibt es Maibowle, selbst gepressten Apfelsaft, verschiedene Marmeladen und Liköre.

 

Der Adelheidis-Markt steht unter der Schirmherrschaft von Stadtdechant Monsignore Wilfried Schumacher und Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch. Sie werden zusammen mit Burgherr Ferdinand Freiherr von Loe, der dankenswerterweise das ganze Gelände für den Tag zur Verfügung stellt, den Markt eröffnen. Etwa aus 740 stammen erste Berichte über einen fränkischen Verteidigungsbau, an dessen Stelle sich Burg Lede über viele Stationen bis heute entwickelt hat. Insofern dürfte Adelheid, die Äbtissin des Stiftes oberhalb der Burg war, die Anlage bereits gekannt haben.

 

Der Eintritt ist kostenlos. Das Gelände ist naturbelassen und nur mit geeignetem Schuhwerk zu begehen. Besucher werden gebeten, möglichst zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen, da rund um das Burggelände keine öffentlichen Parkplätze zur Verfügung stehen. Bei anhaltender Nässe findet der Adelheidis-Markt rund um die Stifts- und Pfarrkirche St. Peter in Vilich statt. Der Markt endet um 18 Uhr.

 

Der Erlös des mittelalterlichen Marktes dient mit dazu, die Skulptur der heiligen Adelheid zu finanzieren, die vor der Stifts- und Pfarrkirche St. Peter in Vilich aufgestellt werden soll. Veranstalter des Adelheidis-Marktes ist die Kirchengemeinde St. Peter in Vilich. Mit dabei sind mehr als 300 ehrenamtliche Künstler, Schauspieler und Helfer aus zahlreichen Vereine, Gruppen und Organisationen aus dem Seelsorgebereich "An Rhein und Sieg". In diesem Jahr jährt sich zum 1000. Mal der Todestag der heiligen Adelheid, der Stadtpatronin von Bonn. Dazu gibt es in diesem Jahr weitere Festveranstaltungen.

 

Infos auch unter: www.adelheidisjahr.de

 

Anreise mit dem ÖPNV
Ca. 500 m entfernt, 6 min Fußweg, Weg ist ausgeschildert
ÖPNV: U-Bahn-Linie 66, Halstestelle VILICH
Bus-Linie 640, Haltestelle VILICH KLOSTER

 

Parkplätze
Ca. 500 m entfernt, 6 min Fußweg, Weg ist ausgeschildert
Park & Ride, Gartenstraße 146, 53225 Bonn-Vilich
Bauhaus, Gartenstraße 125, 53225 Bonn-Vilich
Aldi, Gartenstraße 102, 53225 Bonn-Vilich

 

Aktions-Stände (Auszug)

  • Honigherstellung, Felix Elschner
  • Glasmalerei, Glas Blöse
  • Holzschnitzerei, Handwerk, Perdix Bonnensis
  • Weihrauchfässer, Schmuckherstellung, Messdiener Beuel
  • Stockbrot, DPSG-Pfadfinder Bonn-Beuel
  • Papierschöpfen, Pfarrgemeinde St. Maria & St. Clemens sowie Bürgerverein Schwarzrheindorf
  • Darstellung mittelalterlichen Lebens, Koufliute von Veußel
  • Basteln, Kunsthandwerk, sportliche Turniere, GGS Adelheidisschule
  • Leben im Mittelalter, Kräuterkunde, Textilien, Heimatverein Beuel
  • Büsten & Bilder der Hl. Adelheid, Sankt-Adelheid-Gymnasium
  • Räucherfisch, Korbflechten, Netze stricken, Fischereibruderschaft Bergheim a.d.S.
  • Studierstube, Kalligraphie, KÖB St. Peter Vilich
  • Kerzenziehen, Essen & Getränke, ev. Kirchengemeinde
  • Waffenschilde, Malutensilien, LVR HPH Netz-Ost
  • Pfeil & Bogen basteln, Apfelsaft pressen, Bürgerverein Geislar
  • Flaschenweine, Adelheidis-Taler, Burg Lede & Förderverein
  • Info-Stand „Adelheidisskulptur“, Adelheidisprodukte, PGR Seelsorgebereich

Gastro-Stände (Auszug)

 

  • Trockenfrüchte, Marmelade, Liköre, Schmalzbrote, KFD-Beuel & Kleiner Muck
  • Maibowle, Mettwürstchen, Schmalzbrote, Pfarrgemeinde St. Maria & St. Clemens sowie Bürgerverein Schwarzrheindorf
  • Brotsuppe im Brotlaib, Bürgerverein Vilich-Müldorf
  • Siedewürstchen, Kaffee & Kuchen, KFD Vilich
  • Mittelalterliches Süppchen, Caritas Bonn
  • „Nepomuk-Popcorn“, Kirchliche Bürgerstiftung „Johannes von Nepomuk“
  • Waffeln, Messdiener Vilich
  • Crêpes, Messdiener Vilich-Müldorf
  • Wasserwagen, Stadtwerke Bonn
  • Grillwürstchen, Bürgerverein Vilich
  • Essen & Getränke, ev. Kirchengemeinde
  • Getränke, Burg Lede & Förderverein

 

Katholisches Stadtdekanat Bonn ▪ Stabsstelle Kommunikation ▪ Reinhard Sentis (Leitung)
Besucher: Münster-Carré, Gerhard-von-Are-Straße 5, 53111 Bonn, www.katholisch-bonn.de 
Post: Münster-Carré, Postfach 7190, 53071 Bonn, presse@katholisch-bonn.de 
Telefon: 0228/98588-42, 0177/2402399 ▪ Fax: 0228/98588-15
Facebook: http://facebook.com/katholisch.bonn , http://facebook.com/bonner.muenster
Kanäle: http://youtube.com/bonnermuenster , www.medien-tube.de

 

 

PROGRAMM

Sonntag, 31. Mai 2015

 

Zu Ehren der Hl. Adelheid wollen Beueler Gruppierungen, Vereine, Schulen und KiTas ein großes Fest feiern und verbreiten mit Aufführungen, Handwerkskunst, Gaukelei und Ständen ein mittelalterliches Lebensgefühl.

 

09.00 Uhr FESTPROZESSION 
von St. Josef, Beuel über St. Maria und St. Clemens, Schwarzrheindorf zur Burg Lede in Vilich

11.00 Uhr FAMILIENMESSE 
auf der Burgwiese

12.00 Uhr ERÖFFNUNG DES MITTELALTERLICHEN MARKTS 
mit Bühnenprogramm, Ständen, Verköstigungen und allerley Kurtzweyl

18.00 Uhr ENDE UND VERABSCHIEDUNG

12.00 Uhr– ÖFFNUNG MUSEUM

18.00 Uhr Bürgermeister-Stroof-Haus,Vilich

 

HINWEIS
Das Gelände ist naturbelassen und nur mit geeignetem Schuhwerk zu begehen. Keine Parkmöglichkeiten im öffentlichen Raum vorhanden, bitte nutzen Sie den ÖPNV, Stadtbahn-Linie 66 (Haltestelle Vilich), Buslinien 540 oder 640 (Haltestelle Vilich-Kloster) bzw. das Fahrrad.

 

Das Plakat als Download

Zurück