16 | 12 | 2018

MAN IST, WAS MAN ISST?

Film, Gespräch, Imbiss
10:00-12:00, Kontakt- und Beratungsstelle (CaTz) des Caritasverbands, Beuel

17. März 2014 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Film, Gespräch, Imbiss


Im menschlichen Leben dreht sich viel um’s Essen. Ohne Nahrung kein Weiterleben. Da liegt die Frage nahe: Man ist, was man isst? Darauf antworten etliche Dokumentarfilme der letzten Jahre. Sie zeigen: Woher kommt unser täglich Brot, woher stammen Gemüse und Obst, Fleisch und Fisch? – Vielleicht wird man eher fragen müssen: Man ist, wie man isst? Mögliche Folgefragen lauten dann: Was verbinde ich mit der Nahrungsaufnahme? Welche Rituale und Traditionen, welche Gesten und Symbole kommen dabei zum Zug? Darauf antwortet so mancher Spielfilm. Nicht selten führt er die spirituelle Dimension des Essens vor Augen, die in allen Religionen eine wichtige Rolle spielt. Um solche Entdeckungen geht es an diesem Morgen.


In Kooperation mit dem Caritasverband für die Stadt Bonn e.V.
10:00-12:00, Kontakt- und Beratungsstelle (CaTz) des Caritasverbands, Beuel


Veranstaltungsort:  Kontakt- und Beratungsstelle (CaTz) des Caritasverbands, Beuel
Neustr. 16

Zurück

www.glaubensfilmwoche.de