16 | 12 | 2018

JESUS AUF DER KINOLEINWAND?

Film & Christologie
9:15-12:00, Kardinal-Frings-Gymnasium, Beuel

20. März 2014 09:15 Uhr bis 12:00 Uhr

Unter Filmschaffenden lautet das 11. Gebot: Du sollst keinen Jesus-Film drehen. Denn das hat Ärger zur Folge – oder leere Kassen.

 

Dennoch legt der italoamerikanische Regisseur Abel Ferrara mit MARY – THIS IS MY BLOOD (Italien / Frankreich / USA 2005) einen neuen Versuch vor. Sein Clou: Der Film erzählt von der (nach-)biblischen Maria Magdalena und deren Wirkkraft auf exemplarische moderne Lebensgeschichten. »Mary ist ein engagierter, mutiger Film und ein seltenes Geschenk für alle diejenigen, die im Kino nicht nur Zerstreuung, sondern Impulse für ein Nachdenken über grundlegende existentielle Fragen suchen.« (R. Zwick)

Wir werden Mary nutzen für eine intensive Auseinandersetzung – mit dem Film und mit den exegetischen wie christologischen Fragen, die er aufwirft. Dabei soll auch zur Sprache kommen: Wer ist Jesus von Nazareth für mich? Welche Relevanz haben biblische Gestalten für mein Leben?


Veranstaltungsort:  Kardinal-Frings-Gymnasium, Beuel
Elsa-Brändström-Str. 71

Zurück

www.glaubensfilmwoche.de